AVM veröffentlicht FRITZ!OS 7.14 für die FRITZ!Powerline 546E

Veröffentlicht am: von

avmNachdem AVM bereits bei zahlreichen seiner Geräte die FragAttack-Sicherheitslücke geschlossen hat, erhält nun auch die FRITZ!Powerline 546E ein entsprechendes Update. Mit der Aktualisierung des FRITZ!OS auf die Version 7.14 wurden die Schwachstellen in der Behandlung eingehender fragmentierter Pakete sowie aggregierter MPDUs (A-MPDU) behoben. Zudem sorgt das Update für eine Erhöhung der Stabilität und aktualisiert die vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen.

Das FRITZ!OS in der Version 7.14 steht ab sofort für die schaltbare Steckdose zur Verfügung und eine Installation wird allen Nutzern umgehend empfohlen. Die neue Firmware lässt sich über die grafische Oberfläche der 546E herunterladen und aufspielen. Der entsprechende Menüpunkt findet sich unter Assistenten > Update > Firmware aktualisieren. Dass noch weitere Updates für die AVM-Steckdose erfolgen ist unwahrscheinlich. Bereits im Mai 2021 wurde bekanntgegeben, dass der Hersteller das Produkt nicht mehr weiterentwickelt.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Des Weiteren hat AVM die FRITZ!Boxen 4060 und 6690 Cable veröffentlicht. Mit der FRITZ!Box 4060 präsentiert AVM den ersten Triband-WLAN-Router für Wi-Fi 6. Die neue FRITZ!Box besitzt drei Funkeinheiten mit insgesamt 12 Antennen. Laut eigenen Angaben lassen sich so WLAN-Datenraten von bis zu 6 GBit/s erzielen. Die FRITZ!Box 6690 Cable unterstützt DOCSIS 3.1 und erreicht Spitzenwerte von bis zu 6 GBit/s im Downstream und 2 GBit/s im Upstream. Zudem kann die 6690 an jedem Kabelanschluss verwendet werden. Wi-Fi 6 wird ebenfalls unterstützt. Detaillierte Informationen über die beiden FRITZ!Boxen finden sich hier

Für alle Besitzer des FRITZ!Repeaters 2400 und 3000 steht bereits seit Mitte Dezember ein Firmware-Update zum Download bereit. Zu den Optimierungen des genannten Updates gehören neben einer Verbesserung der Interoperabilität mit WLAN-Routern anderer Hersteller auch die bekannte Aktualisierung von vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen. Weitere Informationen gibt es hier.