QNAP präsentiert die TS-x53DU-NAS-Serie mit insgesamt vier Modellen

Veröffentlicht am: von

qnap-logo

QNAP hat die neue TS-x53DU-NAS-Serie vorgestellt. Besagte neue Serie ist entweder mit vier, acht oder zwölf Einschüben erhältlich und verfügt über zwei 2,5-GbE-RJ45-Ports. Außerdem unterstützt die TS-x53DU-Serie Snapshots und HBS (Hybrid Backup Sync) für lokale, externe sowie Cloud-Sicherung.

Der TS-453DU-4G besitzt insgesamt vier Laufwerkeinschübe sowie 4 GB an RAM. Im Serverschrank wird 1U benötigt, um den NAS unterzubringen. Der TS-453DU-RP-4G verfügt über die gleichen Hardware-Eigenschaften wie der TS-453DU-4G, jedoch ist der RP mit einem redundanten Netzteil ausgestattet worden. Beim TS-853DU-RP-4G lassen sich insgesamt acht Festplatten installieren. Dies hat zur Folge, dass 2U im Rack benötigt werden. An Arbeitsspeicher wurden im TS-853DU-RP-4G auch 4 GB verbaut. Last but not least lässt sich der TS-1253DU-RP-4G von QNAP erwerben. Mit insgesamt zwölf Einschüben können hier die meisten Festplatten untergebracht werden. Aufgrund seiner Größe benötigt der TS-1253DU-RP-4G mit seinen 4 GB RAM aber auch den meisten Platz (3U). 

» zur Galerie

Beim Prozessor kommt bei der TS-x53DU-Serie eine Intel Celeron J4125 Quad-Core-CPU mit 2,0 GHz (Turbo bis zu 2,7 GHz) zum Einsatz. An Arbeitsspeicher finden sich insgesamt bis zu 8 GB DDR4-RAM im QNAP-NAS wieder. Ebenfalls wird die Intel AES-NI-Verschlüsselung unterstützt. Darüber hinaus lässt sich ein PCIe-2.0-Steckplatz für eine zusätzliche PCIe-Karte, wie zum Beispiel eine QM2-Netzwerk-/Speicherkarte, nutzen.

Mit dem Hyper Data Protector ist es möglich, unbegrenzt viele VMware- und Hyper-V-Umgebungen zu sichern. Mithilfe von HybridMount und VJBOD-Cloud lassen sich private und öffentliche Cloud-Speicher integrieren sowie lokales Caching realisieren. Zudem sorgt HBS (Hybrid Backup Sync) für lokale/externe Cloud-Sicherungsaufträge mit der QuDedup Technologie, die Sicherungsdateien an der Quelle dedupliziert. Administratoren profitieren von einem Notification Center, das alle Systemereignisse und Warnungen in einer Anwendungslösung zusammenfasst.

Außerdem kann die TS-x53DU-Serie durch den Anschluss von TL- und TR-Speichererweiterungsgehäusen ergänzt werden. Ebenfalls sind Benutzer in der Lage, sich mit Hilfe von Apps sowohl für Android als auch iOS per Fernzugriff auf den NAS zu schalten. Eine unverbindliche Preisvorstellung nannte das taiwanische Unternehmen nicht.