Synology stellt neue DiskStation DS420j vor

Veröffentlicht am: von

synologyZur CES präsentierte Synology bereits die SA3600. Nun folgt das eher auf Privatkunden ausgelegte Modell DiskStation DS420j. Dieses bietet in vier Einschüben eine Kapazität von über 60 TB und soll vor allem eine Allround-Datenmanagementlösung sein.

Konkret geht es dabei um die kostengünstige NAS-DiskStation-DS420j. Diese soll die momentan speziell im Heimbereich sehr beliebte DS418j ablösen. Mit vier Festplatteneinschüben die bis zu 64TB an Bruttokapazität für die Datensicherung bieten, einer neuen 64-Bit-4-Kern-CPU getaktet mit 1,4 GHz und 1-GB-DDR4-RAM soll diese bestens dazu geeignet sein die wachsenden Datenspeicheranforderungen von Familien und Heimanwendern zu bedienen. Mit dem gewohnt sehr intuitiven webbasierten Betriebssystem DiskStation Manager (DSM) soll es laut dem Hersteller Kinderleicht sein, das hauseigene Synology-Hybrid-RAID einzurichten, Benutzerprofile anzulegen und anzupassen, Cloud-Dienste einzupflegen und Fotos, Videos, Musik und Filme mobil und auf dem Fernseher Zuhause zu streamen.

» zur Galerie

Bei der Konnektivität sind einmal 1-Gigabit-Ethernet und zwei USB-3.0-Anschlüsse eher Standard, dürfte aber für die meisten Heimanwender völlig ausreichend sein. Zwei 80-mm-Lüfter sorgen für die nötige Frischluft im 168 mm breiten, 230 mm tiefen und 184 mm hohen Gehäuseinneren.

Äußerlich sind keinerlei Unterschiede zur DS418j erkennbar. Die leicht veränderte Architektur mit jetzt vier anstatt zwei Prozessorkernen und vor allem der niedrigere Preis sollten das Hauptverkaufsargument für alle kaufwilligen Interessenten sein. Alle weiteren Details finden sich im Produktdatenblatt (PDF). Der Preis soll laut Hersteller bei rund 289 US-Dollar liegen.