Lesertest mit Enermax: Testet eines von drei Platimax-D.F.-Netzteilen mit 500 W

Veröffentlicht am: von

enermax lesertestIn Zusammenarbeit mit Enermax starten wir einen weiteren Lesertest. Wir suchen ab sofort drei fleißige Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die ein brandneues Netzteil bei sich zu Hause auf den Prüfstand stellen und ihre Erfahrungen in einem ausführlichen User-Review teilen wollen. Zur Verfügung gestellt werden drei Modelle der Platimax-D.F-Reihe mit einer Ausgangsleistung von jeweils 500 W.

Die ATX-Modelle zeigen sich dank 80Plus-Platinum-Zertifikat nicht nur besonders effizient, sondern sollen obendrein selbst unter Volllast angenehm leise ihren Dienst verrichten. Enermax setzt hier auf seinen neuen 13,9 cm großen Twister-Bearing-Lüfter, der bei einer Auslastung von bis zu 80 % mit einer konstanten Drehzahl von 550 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Erst bei stärkerer Belastung dreht der Lüfter auf bis zu 1.000 RPM auf. Enermax verspricht dann mit gerade einmal 13,5 dB(A) einen flüsterleisen Betrieb. Ob dieses Versprechen gehalten werden kann, gilt es von den drei Testern herauszufinden. Eine weitere Besonderheit der Lüfter ist die sogenannte DFR-Technologie. Sie lässt den Lüfter nach dem Start für zehn Sekunden entgegengesetzt rotieren, um sie von angesetztem Staub zu befreien, der nach der Rückkehr zum Normalbetrieb direkt aus dem Gehäuse geblasen wird.

Ansonsten leistet das Enermax Platimax D.F. 500W wie bereits erwähnt 500 W und setzt auf einzige 12-V-Leitung mit einer Leistung von 41 Ampere. Die kleineren 3,3- und 5,0-V-Schienen bringen es hingegen auf 16 bzw. 15 Ampere. Um das Kabelmanagement im PC-Gehäuse zu vereinfachen, ist das Enermax-Netzteil vollmodular gehalten, womit nur noch die tatsächlich benötigten Kabel im System hängen. Um die Montage zu vereinfachen, wurde das CPU-Stromkabel auf 70 cm erweitert, alle Kabel sind gesleevet, um so perfekten Schutz und hohe Flexibilität beim Einbau zu gewährleisten. Mit dabei sind für vier 6+2-PCI-Express-Stromstecker für leistungsstarke SLI- und CrossFire-Systeme, acht SATA-Stecker und vier 4-Pin-Molex-Stecker. Natürlich sind auch die notwendigen Stromstecker für Mainboard und Prozessor, aber auch für ein älteres Floppy-Laufwerk mit dabei.

Das Enermax Platimax D.F. 500W wird in unserem Preisvergleich derzeit ab rund 120 Euro angeboten. Drei unserer Leser dürfen es nun kostenlos testen und nach einem ausführlichen Testbericht bei uns im Forum als kleines Dankeschön natürlich auch behalten.

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 11. September ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit Enermax teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet. 

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit Enermax!

Ablauf:

Kleingedrucktes: