Steam löscht Menüpunkt "Video"

Veröffentlicht am: von

steam

Obwohl Steam hauptsächlich als Gaming-Plattform bekannt ist, haben sie ihr Angebot, auch in Bezug auf das Streaming von Videos, im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut. Dazu gehören eigene Dokumentarfilme und sogar größere Hollywood-Verfilmungen. Heute gab das Softwareunternehmen Valve jedoch bekannt, dass es eine "Neuausrichtung" geben wird. Laut einem Blogeintrag wurde der Punkt “Video” aus dem Steam-Store-Menü entfernt. In den kommenden Wochen werden zudem nicht spielbezogene Inhalte entfernt, sodass diese nicht mehr käuflich erwerbbar sein werden. Bereits auf Steam gekaufte Inhalte lassen sich allerdings weiterhin auf der Plattform nutzen.

Die Entfernung des Menüpunkts “Video” soll laut Valve jedoch nicht bedeuten, dass ab jetzt keine Videos mehr auf Steam zusehen sein werden. Angebotene Videoinhalte werden aber in Zukunft mit Spielen in Verbindung gebracht und sind auf diesen Seiten oder über die Suche zu finden. Da das Unternehmen seine Content-Richtlinien überarbeitet und mit dem Epic-Games-Store starke Konkurrenz bekommen hat, scheint Valve trotz der Rückgänge an Game-Veröffentlichungen nicht kampflos aufgeben zu wollen.

Valve äußerte sich dazu wie folgt:

In den letzten Jahren haben wir daran gearbeitet, Steam über Spiele und Software hinaus zu erweitern, indem wir eine Videoplattform aufgebaut haben, die kostenpflichtige und kostenlose Videoinhalte unterstützt. Bei der Überprüfung dessen, was Steam-Nutzer tatsächlich sehen, wurde klar, dass wir uns darum bemühen sollten, Inhalte anzubieten, die entweder direkt mit dem Spiel zu tun haben oder Zusatzinhalte für auf Steam verkaufte Spiele oder Software sind.
Im Zuge dieser Neuausrichtung haben wir den Abschnitt Video des Steam Store-Menüs eingestellt, mit der Erwartung, dass Videoinhalte über die zugehörige Spiel- oder Softwarespeicher-Seite oder durch Suche, Benutzertags, Empfehlungen usw. entdeckt werden.
In den kommenden Wochen werden einige Videospiele, die keine Spiele sind, ausgemustert und stehen nicht mehr zum Kauf zur Verfügung. Bereits gekaufte Inhalte stehen den Eigentümern zur Verfügung.