Acer Nitro XV272UKF mit bis zu 300 Hz und 0,5 ms

Veröffentlicht am: von

nitro-xv272u-kf teaser100Acer nutzt seine heutige Global Pressconference nicht nur dazu, die neuen Predator Orion 7000 oder das ConceptD 7 SpatialLabs Edition an den Start zu bringen, sondern hat mit dem Acer Nitro XV272UKF auch ein neues Gaming-Display mit dabei. Der neue 27-Zöller setzt auf ein Agile-Splendor-IPS-Panel und löst mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten auf. Mit einer maximalen Wiederholfrequenz von 300 Hz und einer Reaktionszeit, die bei gerade einmal 0,5 ms liegen soll, sind Fans von schnellen Shootern das Zielpublikum - eine entsprechend starke Grafikkarte wird aber vorausgesetzt. FreeSync Premium ist ebenfalls mit von der Partie und soll gegen Tearing helfen.

» zur Galerie

In der heutigen Zeit darf auch eine HDR-Zertifizierung nicht fehlen. Acer setzt auf VESA DisplayHDR 600, was eine entsprechend hohe Peak-Helligkeit voraussetzt. Weitere Angaben zu Helligkeit oder Kontrastumfang wurden leider noch nicht kommuniziert. Dafür ist bekannt, dass der Nitro XV272UKF 90 % des DCI-P3-Farbraums abdecken soll. Ein DeltaE<1 soll besonders präzise Farben garantieren. 

Um im Alltag zu jeder Zeit eine optimale Darstellung zu garantieren, passt die Acer-LightSense-Technik die Helligkeit an die Umgebungshelligkeit an.

Auch darüber hinaus halten sich die Informationen von Acer noch in Grenzen. Ein Ergo-Stand sorgt dafür, dass das Gaming-Display auch in der Höhe verstellt werden kann - was mit Blick auf die Premium-Ausrichtung aber auch nicht sonderlich überrascht. Zum Anschluss-Panel ist nur bekannt, dass sich dort auch eine Typ-C-Buchse befindet, die Notebooks mit 65 W laden kann und Teil eines KVM-Switches ist. 

Weitere Informationen werden hoffentlich in den kommenden Tagen folgen. Allzu lange soll es bis zur Veröffentlichung nicht mehr dauern. Bereits im November soll der Acer Nitro XV272UKF verfügbar sein und dann 1.149 Euro kosten. 

Business-Display mit Docking-Station: Acer CB273U

Neben dem neuen Gaming-Display gibt es auch den neuen Acer CB273U, dessen IPS-Panel mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten auflöst. Die Farbwiedergabe soll auch hier mit DeltaE<1 ein überzeugendes Ergebnis abliefern, wobei die Farben intern nur mit 8 Bit verarbeitet werden. HDR-Support ist ebenfalls mit von der Partie, in diesem Fall aber in Form von HDR10. 

» zur Galerie

Als Besonderheit besitzt der 27-Zöller eine integrierte Docking-Station. So können Notebooks via Typ-C mit bis zu 90 W geladen werden. In das lokale Netzwerk kann der CB273U mittels einer verbauten RJ45-Schnittstelle eingebunden werden. Da auch eine KVM-Funktion vorhanden ist, kann zwischen mehreren Systemen umgeschaltet werden. Weitere Angaben zu den Anschlüssen macht Acer auch bei diesem Modell nicht. Dank des höhenverstellbaren Stands sollte einer ergonomischen Anpassung nichts im Wege stehen.

Der Acer CB273U soll ebenfalls ab November verfügbar sein und wird 449 Euro kosten.