Hersteller unbekannt: Monitor soll nativ bis zu 480 Hz bieten

Veröffentlicht am: von
lgeultrawidemonitor100

Bei Monitoren sind in den vergangenen Jahren vor allem zwei Trends zu erkennen. Die Hersteller versuchen einerseits die Auflösung der Panels immer weiter nach oben zu treiben und andererseits auch gleichzeitig die Bildwiederholungsfrequenz zu erhöhen. Mit letzterem sollen die Bilder deutlich flüssiger dargestellt werden und inzwischen gibt es schon erste Modelle mit bis zu 240 Hz Bildwiederholungsfequenz.

Dies scheint allerdings keineswegs das Ende der Fahnenstange zu sein. Es ist nämlich ein Monitor aufgetaucht, der nativ eine Frequenz von bis zu 480 Hz unterstützt. Unbekannt bleibt dabei der Hersteller hinter dem Monitor respektive dem Panel. Auch alle restlichen technischen Daten wurden nicht verraten. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um einen Prototypen handeln soll. Allerdings soll die Entwicklung schon so weit voran geschritten sein, dass das Modell auch in hohen Stückzahlen für den Verkauf produziert werden könne.

» zur Galerie

Ebenfalls unbekannt bleibt, ob das gezeigte Modell NVIDIAs G-Sync oder AMDs Freesync unterstützt. Aufgrund der hohen Bildwiederholungsfrequenz wäre es allerdings untypisch, wenn sich diese nicht automatisch mit der Grafikkarte synchronisiert wird.