> > > > Zotac: Mini-ITX-Mainboard mit NVIDIA 610i

Zotac: Mini-ITX-Mainboard mit NVIDIA 610i

Veröffentlicht am: von
Da inzwischen beide großen Hersteller stromsparende Prozessoren im Angebot haben, steht einem kleinen und stromsparenden HTPC nichts mehr im Wege. Bisher waren Mini-ATX-Mainboards mit Kantenlängen von 284 x 208 mm die kleinsten Platinen, bei denen der Kunde freie Prozessorwahl hatte. Bei kleineren Platinen war meist direkt ein Prozessor auf der Platine verlötet. Nach dem MINIX-780G-SP128MB mit AM2-Sockel von J&W, ist nun eine Mini-ITX-Platine für den Sockel 775 von Zotac aufgetaucht. Das nForce 610i-ITX getaufte Mainboard setzt, wie der Name vermuten lässt, auf einen 610i-Chipsatz aus dem Hause NVIDIA. Dieser Chipsatz unterstützt einen FSB von 1333 MHz, Core2-Duo- und -Quad-Prozessoren und bietet eine integrierte Grafiklösung. Der Chipsatz hat allerdings auch Schwächen, so bietet er nur einen inzwischen veralteten Grafikkern der siebten GeForce-Generation und keinen Dual-Channel-Modus für den DDR2-RAM.





Eine dedizierte Grafikkarte lässt sich nicht ohne weiteres nachrüsten, da auf der Platine nur ein PCIe-x1-Steckplatz verlötet ist. Auf dem I/O-Shield befinden sich zwei PS2-, ein VGA-, vier USB2.0-, ein Netzwerkanschluss sowie die Anschlüsse für die Sechs-Kanal-Tonausgabe, für die ein Realtek-ALC662-Chip verantwortlich ist. In manchen Ländern wird das Mainboard anscheinend auch mit DVI-Anschluss ausgeliefert, zumindest findet sich eine entsprechende Stelle auf dem PCB.





Die Spannungsversorgung des Prozessors ist mit drei Phasen ausgeführt, was ausreichend sein sollte, wenn keine Vierkern-Prozessoren übertaktet werden soll. Für Laufwerke stehen zwei SATA2- und eine IDE-Schnittstelle zur Verfügung, auf ein Floppy-Laufwerk muss der Anwender verzichten.





Weitere Bilder finden sich in der Quelle.



Weiterführende Links: