> > > > ASUS & Gigabyte wieder getrennt

ASUS & Gigabyte wieder getrennt

Veröffentlicht am: von
Wie auf der Seite von DigiTimes zu lesen ist gehen ASUS und Gigabyte nach nur zwei Monaten wieder getrennte Wege. Als Gründe gab Gigabyte an, dass Kunden sowie Mitarbeiter verunsichert waren und den Verlust der Eigenständigkeit von Gigabyte fürchteten. Seitens ASUS war zu vernehmen, dass man die Entscheidung respektiere und weiterhin zu einer Zusammenarbeit bereit sei. Schon zu Anfang des Jahres hatte ASUS eine eigentlich fällige Zahlung von 120 Millionen US-Dollar in das für die Zusammenarbeit gegründete Joint-Venture "Gigabyte United" nicht geleistet. Trotzdem hat Gigabyte bereits die Bereiche Kühlung, Handy und Notebook in "Gigabyte United" transferiert. Das Joint-Venture wird daher voraussichtlich als Tochterunternehmen von Gigabyte weiterlaufen und wahrscheinlich auch einen neuen Namen bekommen. Noch auf der CeBIT hatten andere Hersteller hinter vorgehaltener Hand verlauten lassen das es ein "erfolgreicher Coup" von ASUS sei, da man somit die Hardware von Gigabyte, welche keine eigene Produktion hat, fertigen könne. Bisheriger Vertragsfertiger war Foxconn. Ob ASUS weiterhin für Gigabyte fertigt oder man sich wieder Foxconn zuwendet und dessen Beteiligung an dem Scheitern ist unklar.