> > > > IDF: PCI-Express 2.0 und Geneseo Technology

IDF: PCI-Express 2.0 und Geneseo Technology

Veröffentlicht am: von
Im Jahr 2007 wird der aktuelle PCI-Express-Standard bereits überarbeitet: Die Übertragungsrate des Bussystems soll durch eine Verdopplung der Frequenz um den Faktor 2 steigen. Zudem plant man - wohl ausgehend von den immer leistungsfähiger werdenden Grafikkarten - eine bessere Stromversorgung der Karten, die bis zu 300 Watt bewerkstelligen soll. Der aktuelle Standard kann nur 75 Watt liefern, mittels 6-pol. PCIe-Stecker können maximal 150 Watt bereitgestellt werden.

Allerdings ändert sich nicht nur der Standard und die Geschwindigkeit: Zusammen mit IBM möchte Intel die Geneseo Technology mit auf den Weg bringen und in die PCI-Express-Spezifikation einbringen. Unter Geneseo ist ähnliches zusammengefasst, was man bei AMD unter dem HFX-Slot und der Torrenza-Technologie kennt: Mittels einer Erweiterung der Busbefehle möchte Intel Coprozessoren und Beschleunigungskarten über den PCI-Express-Bus realisieren. Unter dem aktuellen PCIe-Modell ist dies nur mit größeren Performanceeinbußen zu bewerkstelligen.Geneseo ist ein Instructionset, welches den PCI-Express-Bus um Funktionen erweitern soll, die Beschleunigerkarten mit neuen Möglichkeiten auf den Next-Gen-Plattformen ermöglichen soll. Sollte Geneseo durch die PCI-SIG in die Spezifikationen aufgenommen werden, wird die Torrenza-Technik extrem unter Beschuss kommen: Beschleunigerkarten sowohl mit einem HFX-Interface wie auch mit einem PCI-Express-Geneseo-Interface zu entwickeln, wird für viele Hersteller zu teuer.