> > > > Abit Fatal1ty AA8 - Spezifikationen bekannt

Abit Fatal1ty AA8 - Spezifikationen bekannt

Veröffentlicht am: von
Scott Thirlwell, [url=http://www.abit.com]Abits[/url] Marketing Chef, hat in einem Interview einige Details über das neue High-End Mainboard aus dem Hause Abit bekannt gegeben. Das Intel Pentium 4 LGA775 Mainboard basiert auf dem Intel 925XE + ICH6R Chipsatz. Es besitzt vier DIMM Steckplätze für bis zu 4 GB DDR2-533/400 Speicher. Auf den vier Serial-ATA Anschlüssen können die RAID Level 0, 1 und Intels Matrix Technologie verwendet werden. Der 7.1 High-Definition Sound mit S/PDIF sorgen für die nötige Soundqualität. Neben dem PCI-Express x16 Slot stehen noch 2x PCI-Express x1, 2x PCI, 1x Floppy, 1x UltraDMA 100/66/33, 6x USB 2.0, 2x IEEE 1394, 3x IEEE 1394, 2x RJ45 für 10/100/1000 MBit und 10/100 MBit Ethernet 1x FP-Audio Anschlüsse und einmal CD-In bereit. Als Besonderheit unterstützt dieses Board Intel Pentium 4 Prozessoren mit einem QPB von 1.066 MHz. Über den Erscheinungstermin ist bisher noch nichts bekannt, der Preis sollte um die 125$ betragen.[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/AbitFatal1tyAA8_01.jpg[/img][/center]

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/AbitFatal1tyAA8_02.jpg[/img][/center]

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/AbitFatal1tyAA8_03.jpg[/img][/center]

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG Maximus X Formula im Test - Maximale Ausstattung mit OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

Die Weihnachtsfeiertage und auch der Jahreswechsel liegen nun hinter uns, sodass wir uns nun weitere Mainboards näher anschauen werden. Gegen Ende 2017 ist das ASUS ROG Maximus X Formula in unserer Redaktion eingetroffen. Inzwischen haben wir das Maximus X Formula für Intels... [mehr]

Meltdown: ASUS, ASRock, EVGA Gigabyte und MSI stellen BIOS-Updates für...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Das Jahr 2018 begann in der IT-Welt mit der Bekanntgabe der schwerwiegenden Sicherheitslücken mit dem Codename "Meltdown" und "Spectre". Während sich "Meltdown" auf die Intel-Prozessoren beschränkt, sieht es bei "Spectre" ganz anders aus. Und auch wenn Software einen Hardware-Fehler nicht... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro im Kurztest - VRM- und Kühlung-Verbesserungen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/GIGABYTE_X299_AORUS_GAMING7_PRO_02_LOGO

Intels X299-Plattform bringt mit Skylake-X bis zu 18 Kerne inklusive SMT in den High-End-Desktop-Bereich. Schon zu Anfang sind dann erste Probleme mit den hohen VRM-Temperaturen und zu schwacher Stromversorgung bei einigen X299-Mainboards ans Tageslicht getreten. Dies hat Gigabyte und auch ASRock... [mehr]

Biostar Racing X370GT7 im Test - Unterschätzt aber etwas teuer

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/BIOSTAR_X370GT7_004_LOGO

Wir nehmen einmal Abstand von der Intel-Welt und wechseln nicht nur ins AMD-Lager, sondern werfen unsere Blicke auf einen Mainboard-Hersteller, der noch immer kein leichtes Spiel hat, sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen. Von Biostar haben wir das X370GT7 aus der Racing-Produktreihe... [mehr]

MSI Z370 Tomahawk im Test - Günstiges Z370-Brett mit Trümpfen

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/MSI_Z370_TOMAHAWK_004_LOGO

Von MSI haben wir uns mit dem Z370 Godlike Gaming ein Modell aus der Enthusiast-Gaming-Produktreihe und mit dem Z370 Gaming Pro Carbon (AC) eines aus der Performance-Gaming-Serie näher angeschaut. Da erklärt es sich eigentlich von selbst, dass wir ebenfalls ein Mainboard aus der... [mehr]

ASRock X399M Taichi: Das kleinste Mainboard für AMDs Threadripper...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Für Intels High-End-Prozessoren auf Basis des X299-Chipsatzes gibt es in Form des ASRock X299E-ITX/ac bereits eine Micro-ATX-Platine. Dieses Mainboard setzten wir zusammen mit einem Intel Core i9-7980XE und einer NVIDIA Titan V auch schon in ein entsprechend kompaktes Gehäuse. Auf... [mehr]