> > > > ASUS X99 Deluxe mit reichhaltiger Ausstattung zeigt sich

ASUS X99 Deluxe mit reichhaltiger Ausstattung zeigt sich

Veröffentlicht am: von

asusDie Riege der Leaks bzw. mehr oder weniger gewollten Previews rund um den Start der "Haswell-E"-Plattform geht weiter. Dieses Mal sind in einer türkischen Preissuchmaschine Bilder des ASUS X99 Deluxe aufgetaucht, welches bisher in dieser Form noch nicht beschrieben werden konnte. Beim X99 Deluxe von ASUS dürfte es sich, anhand der Beurteilung der Bilder, um eines der bestausgestattetsten Mainboards handeln, dass nun wirklich wenig Wünsche offenlassen dürfte. Auf dem PCB des Boards sind keinerlei freie Stellen mehr erkennbar - zahlreiche Erweiterungssteckplätze und Ports drängen sich dicht beinander.

Zentraler Punkt ist aber auch beim ASUS X99 Deluxe der Sockel LGA2011-3. Rings herum reihen sich zahlreiche Komponenten der Strom- und Spannungsversorgung, die teilweise gemeinsam mit dem Chipsatz passiv gekühlt werden und mittels Heatpipes miteinander verbunden sind. Rechts und links vom Sockel sind jeweils vier DIMM-Steckplätze für den DDR4-Speicher zu finden. Im unteren Bereich hat ASUS die Erweiterungssteckplätze untergebracht. Fünf davon sind zumindest physikalisch als PCI-Express-x16 ausgeführt. Nicht alle davon werden aber mit den vollen 16 Lanes angebunden sein. Ebenfalls zu sehen ist ein PCI-Express-x4-Steckplatz, der für bestimmte Erweiterungen (z.B. RAID-Karten) ausreichend ist.

Insgesamt hat ASUS acht SATA-6G-Ports und vermutlich zwei SATA-Express-Schnittstellen an der rechten Seite des Boards untergebracht. Ein M.2-Steckplatz lässt sich ebenfalls erblicken. Neben dem 24-Pin-ATX-Anschluss wird das Board noch über einen zusätzlichen 8-Pin-Anschluss versorgt. Für Übertakter ebenso interessant dürften die zahlreichen OC-Features sein. Dazu gehören auch die Möglichkeit das Board direkt ohne die Gehäuseanschlüsse zu starten bzw. neuzustarten sowie eine Post-Code-Anzeige und einige DIP-Schalter.

Auf der I/O-Blende zählen wir 12 USB-Anschlüsse, von denen 10 Stück mit der USB-3.0-Spezifikation vertraut sind. Hinzu kommen 2x Gigabit-Ethernet und einige analoge und optische Ein/Ausgänge des Onboard-Sounds. Über die Antennen-Anschlüsse lässt sich die mitgelieferte Antennen verwenden, welche vermutlich für die Anbindung mittels WLAN und Bluetooth sorgt. Eine spezielle Abschirmung über der I/O-Blende sowie den Audio-Komponenten soll mögliche Störungen verhindern bzw. mindestens minimieren.

Natürlich liegen uns noch keine Informationen über die Verfügbarkeit oder einen Preis des ASUS X99 Deluxe vor.

Danke an IceTea666 für den Hinweis!

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar41250_1.gif
Registriert seit: 06.06.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 496
Super, gefällt mir gut. Dann kann Haswell-E ja kommen!
#8
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 9029
Sehr schickes Board.
#9
customavatars/avatar98019_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Viernheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3440
das sieht schon ziemlich krass aus... wie sehen dann erst die ROG Board aus *sabber*
#10
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33125
Zitat timosu1985;22568956
das sieht schon ziemlich krass aus... wie sehen dann erst die ROG Board aus *sabber*

--> ASUS Rampage V Extreme mit X99-Chipsatz aufgetaucht
#11
Registriert seit: 06.08.2014
9478
Banned
Beiträge: 449
Die Farbgebung lässt auch schon Freiraum für ein Worklog.
Allgemein hats ne richtig breite Farbpallete wie es mir scheint.
#12
customavatars/avatar98019_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Viernheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3440
Sau stark.. endlich.. Danke für den link!
#13
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33125
Für noch Infos zur Plattform und allen anderen Modellen schau mal in der Übersicht vorbei:

http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-wellsburg-lga2011-3-mainboards-news-reviews-specs-bilder-x99-1023557.html

Dort wird es ab morgen dann auch Links zu Reviews geben.
#14
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Kommt es mir eigentlich nur so vor oder ist der M.2 Anschluss bei dem Board tatsächlich Senkrecht verbaut?
#15
Registriert seit: 30.08.2005

Obergefreiter
Beiträge: 75
Korrekt, gibt extra eine Halterung dafür, die auf das Board aufgeschraubt wird (auf dem Bild kann man die beiden Gewinde rechts und links neben dem Anschluss erkennen).
#16
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Zitat Kamiryn;22572288
Korrekt, gibt extra eine Halterung dafür, die auf das Board aufgeschraubt wird (auf dem Bild kann man die beiden Gewinde rechts und links neben dem Anschluss erkennen).


Dankeschön für den Hinweis :)
Da bin ich ja mal gespannt wie das aussieht wenn es montiert ist!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Xtreme im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_X399_AORUS_XTREME_005_LOGO

Passend zum Release der Ryzen-Threadripper-Neuauflage auf Basis von Zen+ wurden ein paar neue X399-Mainboards aus dem Boden gestampft und gerade für die großen Modelle optimiert. So hat das Gigabyte X399 AORUS Xtreme den Weg in unsere Redaktion gefunden, das wir einem gewohnt umfangreichen Test... [mehr]

ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]