Biostar nun ebenfalls mit Mainboards für Bitcoin-Mining

Veröffentlicht am: von

biostarNachdem ASRock vor einigen Wochen bereits zwei Mainboards vorstellte, die explizit für das Mining von Bitcoins mittels Grafikkarten ausgelegt sind, zieht Biostar heute ebenfalls mit entsprechenden Modellen nach. Das Hi-Fi H81 S2 basiert auf dem H81-Chipsatz von Intel und verwendet den Sockel 1150, während das H61B auf den Sockel 1155 setzt und wie der Name schon sagt den H61-Chipsatz verwendet. Beide Mainboards unterstützten die Intel-Prozessoren Core i3, i5 und i7 der zweiten, dritten und vierten Generation.

Biostar Hi-Fi H81 S2
Biostar Hi-Fi H81 S2

In beide Mainboards können bis zu sechs Grafikkarten gesteckt werden, die sich dann um das Mining der Bitcoins kümmern. Da die Anbindung nicht ausschlaggebend ist, spielt der Einsatz von PCI-Express-3.0 ebenso wenig eine wichtige Rolle, wie die Anzahl der Lanes. Allerdings ist die Schwierigkeit der Berechnung derzeit so hoch, dass es sich trotz des hohen Bitcoin-Kurses kaum noch lohnt mit Grafikkarten die Hash-Berechnung zu übernehmen. Leider zeigt sich an dieser Stelle, welche Anlaufzyklen Hersteller von Hardware haben. Als ASRock und Biostar mit der Entwicklung der Boards angefangen haben, lohnte sich der Einsatz von Grafikkarten sicher noch. Immer Hinterkopf behalten werden muss aber auch der stark schwankende Kurs der Bitcoins, so dass vielleicht auch alte Techniken wieder rentabel werden. Etwas genauer auf dieses Thema eingegangen sind wir in der News zu den beiden Mainboards von ASRock.

Biostar H61B
Biostar H61B

Bisher sind weder das Hi-Fi H81 S2 noch das H61B im Preisvergleich zu finden. Beide Mainboards sollen aber in Kürze verfügbar sein.