CeBIT 2013: MSI bringt neue Mainboards speziell für Gamer

Veröffentlicht am: von

msi

MSI baut seine Gaming-Reihe nicht nur im Notebook- und Grafiksegment aus. Auch bei den Mainboards wird es eine speziell für Gamer angepasste Produktreihe für Intels aktuelle „Ivy-Bridge“-Prozessoren geben. Die drei neuen Hauptplatinen fügen sich optisch der kommenden „Twin-Frozr“-Generation ein, posieren mit dem altbekannten Drachenlogo des Herstellers auf der Verpackung und sind durch das zusätzliche Kürzel „Gaming“ im Produktnamen erkenntlich. Flaggschiff der neuen Reihe ist das MSI Z77A-GD65, welches bis zu vier PCI-Express-x16-Grafikkarten aufnimmt und auch vor vier weiteren PCIe-x1-Geräten nicht Halt macht. Bis zu acht SATA-Laufwerke lassen sich anschließen, USB 3.0 und HDMI, VGA sowie D-SUB für die integrierte Grafiklösung der CPU sind ebenfalls mit an Board. Highlight ist die integrierte „Killer Nic“-Netzwerkkarte und ein hochwertiger Audio-Chip mit acht Kanälen aus dem Hause Creative. Gekühlt wird das Mainboard von einer aufwendigen Heatpipe-Konstruktion.

Das nächst kleinere Modell ist das MSI Z77A-GD45, welches mit den gleichen Steckplätzen auf sich aufmerksam macht, allerdings zwei SATA-Geräte weniger aufnehmen kann. Die Kühlung der MOSFETS fällt ebenfalls etwas spartanischer aus. Der „Sound Blaster Cinema“-Chip und die Netzwerkkarte gehören aber auch hier zum guten Ton. Das kleinste Modell, das MSI Z77A-GD43, bringt jeweils nur noch zwei PCIe-x16- und –x1-Geräte unter, kann dafür aber auch mit drei herkömmlichen PCI-Slots auf sich aufmerksam machen.

Die neue MSI Z77-Gaming-Reihe soll in Kürze in den deutschen Handel kommen. Preislich muss man nicht viel tiefer in die Tasche greifen. MSI sprach von einem Aufpreis von etwa 20 bis 30 Euro.

Alle News zur CeBIT 2013 finden sich auf unserer Übersichtsseite