EVGA zeigt mutmaßliches Z77-Mainboard

Veröffentlicht am: von

evgaViele Mainboardhersteller konnten spätestens während der aktuell laufenden CeBIT erste Mainboards mit Intels neuem Z77-Chipsatz präsentieren. Allerdings hat EVGA nicht durchblicken lassen, was für Mainboards man mit diesem Chipsatz auf den Markt bringen wird. Per Facebook zeigt das Unternehmen jetzt aber ein Mainboard, bei dem es sich gut um EVGAs Z77-Flaggschiff handeln könnte.

Das fragliche Mainboard scheint über einen Sockel LGA 1155 zu verfügen. Während vier Speicherslots typisch für ein Z77-Mainboard sind, fällt die ungewöhnlich hohe Anzahl an PCIe x16-Slots auf. Ganze fünf Stück stehen zur Verfügung, ein Bridge-Chip stellt die nötigen zusätzlichen Lanes bereit. Beachtlich ist auch die Bestückung mit Stromanschlüssen. Es gibt nicht nur einen 24-Pin- und zwei 8-Pin-Anschlüsse, sondern zusätzlich auch noch zwei 6-Pin-Anschlüsse im Bereich der Erweiterungskarten. Daneben sprengt die Platine mit Überbreite noch den regulären ATX-Formfaktor. Auch Onboard-Taster und die Debug-Anzeige deuten auf eine Enthusiasten-Ausrichtung des EVGA-Mainboards hin. Für die Anbindung von Laufwerken scheint es je vier SATA 6 Gb/s- und SATA 3 Gb/s-Ports zu geben, zur Belegung der I/O-Blende lassen sich hingegen keine Aussagen treffen.

evga z77

EVGA hat die Angewohnheit, neue Top-Produkte scheibchenweise vorzustellen. Dementsprechend dürften auch zum gezeigten Mainboard nach und nach weitere Informationshäppchen bekannt werden. Irgendwann wird sich dann auch klären, ob es sich wirklich um EVGAs Z77-Flaggschiff handelt.