ASRock entwickelt Fatal1ty X79 Professional

Veröffentlicht am: von

asrock_logo_2010ASRock bietet eigentlich schon eine beachtliche Palette an Mainboards für Sandy Bridge-E an - darunter die High-End-Modelle X79 Extreme7 und X79 Extreme9 (wir berichteten hier und hier). Trotzdem wird noch ein weiteres Mainboard für Enthusiasten entwickelt, das unter dem Fatal1ty-Branding auf den Markt kommen soll.

Das Fatal1ty X79 Professional bietet im Gegensatz zum Extreme7- bzw. dem Extreme9 nur vier DDR3-Speicherslots. Auch die Anzahl der PCIe x16-Slots wurde reduziert - von fünf auf vier. Im Gegensatz zu den beiden anderen Modellen unterstützt es allerdings offiziell 4-way-SLI und nicht nur 3-way-SLI. CrossfireX-Verbünde können natürlich ebenfalls eingesetzt werden. Von den zehn SATA-Ports dürften sechs SATA 6 Gb/s unterstützen. Auch USB 3.0 wird geboten. Zwei Anschlüsse lassen sich intern abgreifen, vier weitere haben ihren Platz auf der I/O-Blende eingenommen. Weiterhin stehen extern u.a. ein Gigabit-LAN-Anschluss, Firewire, zweimal eSATA, 7.1-Kanal-Audio und ein Fatal1ty-Mausanschluss mit einer polling rate von 500 Hz zur Verfügung. Das Fatal1ty X79 Professional bietet darüber hinaus ein UEFI-BIOS, eine Debug-Anzeige und Bedientaster. ASRock legt einen 3,5-Zoll-Einschub bei, der zwei USB 3.0-Ports zugänglich macht.

Informationen zu Preis und Verfügbarkeit des Fatal1ty X79 Professionals liegen noch nicht vor, auch in unserem Preisvergleich sucht man das LGA 2011-Mainboard bisher vergeblich.

Weiterführende Links: