1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Intels "Budget"-Mainboard für Sandy Bridge-E: das DX79TO

Intels "Budget"-Mainboard für Sandy Bridge-E: das DX79TO

Veröffentlicht am: von

intel3Für die Enthusiasten-Prozessoren Sandy Bridge-E bietet Intel bisher ein eigenes X79-Mainboard an (wir berichteten). Dieses solide ausgestattete DX79SI ist mit einem Preis von um die 260 Euro nicht gerade günstig - zumal die billigsten LGA 2011-Mainboards derzeit für rund 180 Euro angeboten werden. Aber schon früh war bekannt, dass Intel mit dem DX79TO noch ein weiteres X79-Mainboard auf den Markt bringen wird.

Dieses Produkt wird mittlerweile auf der Intel-Seite gelistet und entpuppt sich tatsächlich als abgespeckte und damit günstigere Variante des DX79SI. Konkret wurde einer der drei PCIe x16-Slot (der beim X79SI als x8 angebunden ist) durch einen PCIe x1-Slot ersetzt. Dem Mainboard fehlt außerdem der Anschluss für Front-USB 3.0-Ports, der zweite Gigabit-LAN-Port und der optische Digitalausgang. Auch die Kühlkörper wurden beschnitten. Auffällig ist hingegen, dass die vollen acht Speicherslots beibehalten wurden. Das gilt auch für Features wie die Debug-Anzeige und die Bedienschalter auf dem Mainboard.

Die ergriffenen Sparmaßnahmen resultieren in einem deutlich niedrigeren Preis. Das DX79TO ist zwar noch nicht lieferbar, wird in unserem Preisvergleich aber schon ab 185,89 Euro gelistet. Wenn es für diesen Preis verfügbar werden sollte, würde es also ähnlich viel kosten wie die günstigsten X79-Mainboards der Konkurrenz.

intel_dx79to

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASRock Rack X570D4U-2L2T im Test - Für den Home-Server-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_RACK_X570D4U-2L2T_004_LOGO

    Heute steht ein weiteres Mainboard von ASRock Rack auf unserem Testplan. Dieses mal schauen wir uns an, wie die eigentlich für den Desktop vorgesehene X570-Plattform bzw. ein Sockel AM4 sich zusammen mit einem X570-Chipsatz im professionellen Segment schlägt. Keine für ein Gaming-Produkt... [mehr]

  • Gigabyte B550I AORUS Pro AX im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_GIGABYTE_B550I_AORUS_PRO_AX_004_LOGO

    Von den großen ATX-Ablegern wechseln wir nach den letzten Tests auf das kleinere Mini-ITX-Format, bleiben jedoch zunächst bei AMDs B550-Chipsatz. Mit den kleinen Platinen lassen sich nicht nur sehr kompakte Gaming-Systeme kreieren, sondern auch das Thema Overclocking hat bei vielen Anwendern... [mehr]

  • Das ASRock Rack E3C246D4I-2T im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK-RACK-E3C246D4I-2T-LOGO

    Mit dem ASRock Rack E3C246D4I-2T schauen wir uns heute einmal kein Standard-Modell für Intel- oder AMD-Prozessoren an. Das E3C246D4I-2T zeichnet sich nicht durch besonders viele PCI-Express-Steckplätze, eine besonders starke Spannungsversorgung oder eine RGB-Beleuchtung aus, sondern... [mehr]

  • MSI stellt das MAG B550 Torpedo vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    Mit dem neuen MSI MAG B550 TORPEDO erweitert MSI seine MAG-Motherboard-Linie für AMD Ryzen-Prozessoren. Das neue MSI MAG B550 TORPEDO-Mainboard ist für Ryzen-Prozessoren der 3. Generation und für die Ryzen 4000 G-Serie konzipiert. Es besitzt einen AMD AM4-Sockel und ein AMD-B550-Chipsatz... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XII Hero (Wi-Fi) im Test - Licht- und Schattenspiel

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOBO_ASUS_ROG_MAXIMUS_XII_HERO_004_LOGO

    Bei ASUS' ROG-Maximus-Mainboardserie sind wir inzwischen bei der 12. Generation angelangt, die für Intels Comet-Lake-S-Prozessoren auf Basis der LGA1200-Fassung konzipiert ist. Unverändert ist das uns vorliegende ROG Maximus XII Hero (Wi-Fi) in der Oberklasse positioniert worden, sodass der... [mehr]

  • Mini-ITX, mini-SAS und Xeon D-1622: ASRock Rack D1622D4I im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK-D1622D4I

    Nachdem wir uns zuletzt das E3C246D4I-2T angeschaut haben, folgt heute ein weiteres Mini-ITX Sever-Mainboard von ASRock Rack. Das D1622D4I setzt die Prioritäten ebenfalls auf den Formfaktor und den Homeserver-Einsatz, geht in den Details aber etwas anders an viele der Ausstattungsmerkmale heran.... [mehr]