MSIs martialisches Sandy Bridge-E -Flaggschiff enthüllt - das Big Bang XPower II X79

Veröffentlicht am: von
msi_new

Eigentlich schien schon relativ klar, wie MSIs Line-up für Sandy Bridge-E aussehen würde: das MSI X79MA-GD45 deckt den µATX-Formfaktor ab, das X79A-GD65 8D bietet Vollausstattung mit acht Speicherslots und X79A-GD45 und X79A-GD65 stellen die Brot-und-Butter-Modelle dar (wenn man von so etwas bei Intels High-End-Plattform überhaupt reden kann). Doch all diesen Mainboards fehlt irgendwie das gewisse Extra wirklich luxuriöser High-End-Produkte. Jetzt wurde erstmalig ein MSI-Mainboard für Sandy Bridge-E gesichtet, das diese Lücke schließen kann: das Big Bang XPower II.

Schon beim ersten Blick auf die Platine wird deutlich, dass es sich um kein Allerwelts-Mainboard handelt. Ähnlich wie Gigabyte bei den G1-Modellen greift MSI auf einige überaus martialische Gestaltungselemente zurück - darunter einen als Magazin ausgeführten Chipsatz- und einen als Minigun ausgeführten Spannugnswandlerkühler. Doch nicht nur mit diesen optischen Gimmicks kann das X79-Mainboard glänzen. Die ausladende XL-ATX-Platine bietet die vollen acht Speicherslots, die von Sandy Bridge-Es Quad-Channel-Interface befeuert werden können. Den opulenten Formfaktor nutzt MSI, um ganze sieben PCIe x16-Slots für SLI- und CrossFireX-Verbünde unterzubekommen (die Lane-Verteilung ist noch nicht bekannt).

Ein solches Mammut-Mainboard will natürlich auch mit Strom versorgt werden. Für diese Aufgabe gibt es nicht nur zwei zusätzliche 8-Pin- plus einen 6-Pin-Anschluss, sondern auch leistungsstarke 24-Phasen-Spannungswandler für die CPU und zusätzliche vier Phasen für den DDR3-Speicher. Intern gibt es sechs SATA 6 Gb/s-Ports sowie vier langsamere SATA 3 Gb/s-Ports. Die Slotblende beherbergt vier USB 3.0- und sechs USB 2.0-Ports, Dual-Gigabit-LAN (beide per Intel-Controller), Firewire, PS/2 und Audioanschlüsse. Overclocker-Features wie Spannungsprüfpunkte, Onboard-Schalter und Debug-Anzeige verstehen sich schon fast von selbst.

Auch das MSI Big Bang XPower II wird zum Sandy Bridge-E-Launch (mutmaßlich Mitte November) erwartet - es wird sicher einen stattlichen Premium-Preis kosten.

Weiterführende Links: