EVGA erlaubt ersten Blick auf LGA 2011-Prototypen

Veröffentlicht am: von

evgaAuf der Computex wurden bereits eine Reihe von Mainboards für Intels zukünftige High-End-CPU Sandy Bridge-E gezeigt (wir berichteten hier und hier). Von EVGA gab es jedoch kein Mainboard mit X79-Chipsatz zu sehen. Dafür wurde etwas später immerhin bekannt, dass das Unternehmen an einem Dual-Sockel-Mainboard mit Sockel LGA 2011 arbeitet (wir berichteten). Jetzt ist ein erstes Teaser-Bild von einem EVGA-Mainboard für diesen Sockel aufgetaucht.

Ob darauf die angekündigte Dual-Sockel-Plattform oder ein reguläres Single-Sockel-Mainboard für Sandy Bridge-E gezeigt wird, ist unklar. Konkret zeigt sich nur ein Teil der Hauptplatine, nämlich das Areal um den/einen Intel-Sockel. Es lässt sich die typische Konfiguration eines X79-Mainboards mit den vier paarweise seitlich vom Sockel angeordneten DDR3-Speicherbänken erkennen. Dieser Aufbau soll die Signalwege verkürzen und kommt dem neuen Quad-Channel-Speicherinterface von Sandy Bridge-E entgegen. Auf dem schwarzen PCB des EVGA-Mainboards gibt es außerdem Power- und Resetschalter sowie einen Schalter für CMOS-Clear. Der 24-Pin-Stromanschluss wurde wie schon bei anderen EVGA-Produkten abgewinkelt. Unterhalb des Sockels ist eine Heatpipe zu erkennen.

Es bleibt die Frage offen, in wievielen Einzelschnipseln EVGA dieses LGA 2011-Mainboard in nächster Zeit publik machen wird. Die Informationspolitik erinnert jedenfalls an die Vorstellung des "Classiefied SR-2", EVGAs Dual-Sockel-LGA-1366-Mainboard.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links: