> > > > Gigabyte kündigt GA-Z68XP-UD3-iSSD inklusive Intel 311-Series SSD an

Gigabyte kündigt GA-Z68XP-UD3-iSSD inklusive Intel 311-Series SSD an

Veröffentlicht am: von
gigabyte2Mit dem GA-Z68XP-UD3-ISSD hat Gigabyte einen weiteren Ableger mit dem neusten Intel Chipsatz Z68 und dem Sockel LGA1155 angekündigt. Das Mainboard wird die Funktion einer fest eingebauten, kleinen SSD nutzen, um die Schreibgeschwindigkeit der verbauten Festplatten zu erhöhen. So wird in der Mitte der Hauptplatine eine kleine Intel 311-Series "Larson Creek " Cache-SSDs zu finden sein, welche eine Kapazität von 20 GB besitzt. Da diese Kapazität nicht ausreicht, um zum Beispiel das Betriebssystem und die wichtigsten Programme zu installieren, kann das zusätzliche Speichermodul ausschließlich als Cache genutzt werden. Die weitere Ausstattung des Mainboards orientiert sich dabei an dem GA-Z68XP-UD3. So wird eine 7-Phasen-VRM-Stromversorgung aufgelötet sein, Dual-Channel-DDR3 mit bis zu 2133 MHz unterstützt und es stehen zwei PCI-Express-2.0-x16-Steckplätze zur Verfügung. Für Laufwerke werden vier SATA-6Gb/s- und vier SATA-3Gb/s-Ports angeboten. Ebenfalls werden vier USB-3.0-Anschlüsse, 8-Kanal HD-Audio und eine HDMI-Schnittstelle mit Lucid Virtu-Unterstützung, um die interne Grafikeinheit des Sandy-Bridge-Prozessors nutzen zu können, vorhanden sein.
gigabyte_Z68_ssd_ud3
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Leider ist bisher noch nicht bekannt, zu welchem Zeitpunkt dieses Mainboard im Handel zu finden sein wird. Ebenso ist der Preis für das GA-Z68XP-UD3-ISSD von Gigabyte noch nicht verraten worden.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 28.06.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Hab iwo einen Test gelesen, dass 20gb "zuwenig" sind als Cache und es zu 40gb deutliche Leistungsunterschiede gibg.
#9
customavatars/avatar44313_1.gif
Registriert seit: 06.08.2006
Iserlohn
Flottillenadmiral
Beiträge: 6125
...die XP varianten, bekommen wie von mir vorgeschlagen einen HDMI ausgang :-)

UD3, UD3P, UD4 und UD5 wird es geben... zusätzlich dann noch die -ISSD lösungen...

mensch, wann gab es das letzte mal so viele board varianten, wie es heute ist... wer soll sich da bitte für was entscheiden... verunsicherung pur was da z.Z. ab geht :-/
#10
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24999
HDMI ist ja schon mal nicht schlecht - aber Displayport wäre noch besser gewesen. ;)
#11
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Nach dem Bios debakel mit dem UD4 welches mein erstes Mobo von Gigabyte war bleibe ich jetzt ganz sicher bei Asus .
Zum Glück gab es das Chipsatzproblem so das ich noch ohne Kosten aufs Sabertoth umsteigen konnt und dieses Bord ist genau das was meinen ansprüchen gerecht wird .
Z Board brauche ich sowieso keines da eine Onboardlösung für mich nicht in Frage kommt .
#12
customavatars/avatar44313_1.gif
Registriert seit: 06.08.2006
Iserlohn
Flottillenadmiral
Beiträge: 6125
...ist doch gut jetzt... deine meinung kennt doch jeder und du musst es nicht immer wieder aufwärmen...
#13
customavatars/avatar48497_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006
Gremium World
Banned
Beiträge: 17870
Was für ein BIOS Debakel ,ich würde es user Debakel nennen


Sent from my iPhone using Hardwareluxx app
#14
customavatars/avatar24621_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
Na und was passiert wenn das Mainboard kaputt ist? Bekomme ich die Daten dann noch irgendwie von der SSD?
#15
customavatars/avatar48497_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006
Gremium World
Banned
Beiträge: 17870
wie immer dasgleiche ,backup ,nichts anderes wie bei einer kaputen festplatte
#16
customavatars/avatar40366_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
unterwegs
SuperModerator
Märchenonkel
Jar Jar Bings
Beiträge: 21810
Zitat Noiseless;16890741
Na und was passiert wenn das Mainboard kaputt ist? Bekomme ich die Daten dann noch irgendwie von der SSD?


Die SSD wird nur als Cache genutzt, ergo ist alles auf der SSD sowieso auf einem anderen Laufwerk. Außerdem kann man das Cachemodul sicher auf ein anderes GA-Z68XP-UD3-iSSD verpflanzen, da das ganze Caching per Software realisiert wird.
#17
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24999
Eventuell einen Treiber Hack mit dem man SRT auf P67/H67 zum laufen bringt ? Das wäre doch was. ;)

@Megamiac viel Spaß noch mit Deinem Sabbertuch. :heuldoch:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]