Gigabytes Übertakter-Mainboard X58A-OC im Detail

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Neben der Black Series hat Gigabyte auch eine neue Mainboardserie konzipiert, die sich besonders an Übertakter richtet und durch orangene Farbakkzente auffällt. Vor genau einem Monat konnten wir über ein erstes Teaser-Bild vom Pilot-Modell dieser Serie, dem "X58A-OC", berichten. Jetzt hat sich die Hautpplatine endlich in aller Pracht gezeigt.

Das "X58A-OC" soll Gigabytes "ultimate overclocking motherboard" werden. Folgerichtig ist es eine LGA 1366-Platine mit X58-Chipsatz - nachwievor Intels High-End-Plattform. Während beim letzten Teaser-Bild vor allem das spartanisch ausgestattete I/O-Panel und die Befähigung zum Aufbau von Multi-GPU-Systemen zu sehen war, lässt die Draufsicht weitere Details des "X58A-OC" erkennen, die Übertakter ansprechen sollen. So kann ein Multi-GPU-System durch zwei zusätzliche SATA-Stromanschlüsse mit mehr Strom versorgt werden ("OC-PEG"). Daneben gibt es ohnehin schon zwei 8-Pin-Stromanschlüsse. Die Spannungsversorgung ("OC-VRM") nutzt zwölf MOS-Chip mit 50 A, insgesamt können der CPU also 600 A (1200 W) bereitgestellt werden. Per PWM-Schalter kann die PWM-Frequenz zwischen 400, 600, 800, und 1000 kHz variiert werden (normalerweise 400 kHz). Es kommen hochwertige Tantalum-Kondensatoren zum Einsatz. Das Kühlsystem ("OC-Cool") besteht aus einem kombinierten Kühler für Northbridge und Spannungswandler und einem separaten Kühler für die Southbridge. Der Nortbridge-Kühler wird von LEDs illuminiert. Es stehen ganze sieben PWM-Lüfteranschlüsse zur Verfügung (per BIOS regelbar). Zur Sicherheit gibt es ein Dual-BIOS ("OC-Dual BIOS"). Per Schalter kann das zu bootende BIOS ausgewählt werden. "OC-Touch" soll nutzerfreundliches Übertakten ermöglichen. Gigabyte versteht darunter die Debug-Anzeige, Messpunkte für Spannungen und verschiedene Knöpfe für das on the fly-Übertakten.

 Das "X58A-OC" wird wahrscheinlich auf der CeBIT zu sehen sein. Wann das Übertakter-Mainboard auf den Markt kommen wird, ist bisher ebenso wenig bekannt wie sein Preis.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links: