Erstes LGA 2011-Mainboard gesichtet?

Veröffentlicht am: von

intel3Mit der neuen LGA 1155-Plattform und dem P67-Chipsatz hat Intel zwar bereits die Performance-Plattform für Sandy Bridge auf den Markt gebracht, die Enthusiastenplattform lässt allerdings noch auf sich warten.

Jetzt sind jedoch erste, retuschierte Bilder eines angeblichen Sockel LGA 2011-Mainboards aufgetaucht. Bekanntlich wird dieser Sockel den bisherigen High-End-Sockel LGA 1366 ablösen. Als Chipsatz soll Intels X68 zum Einsatz kommen, eine Single-Chip-Lösung. Die passenden Prozessoren tragen die Bezeichnung Sandy Bridge EP. Der neue Sockel scheint relativ groß auszufallen, denn es kommen zwei Fixierungshebel zum Einsatz. Die Mainboard-Bilder scheinen ein MSI-Produkt zu zeigen. Auffällig ist, das sich je zwei Speicherbänke auf einer Seite des Sockels befinden. Die LGA 2011-Plattform soll den Quad-Channel-Betrieb ermöglichen, die Anordnung der Speicherbänke könnte Teil entsprechender Optimierungen sein. Das Mainboard hat mindestens drei PCIe X16-Slots, die bereits dem PCE Express 3.0-Standard entsprechen dürften. Gerüchten zufolge sollen Sandy Bridge EP-Prozessoren 40 Lanes bereitstellen, damit wären zwei voll angebundene x16-Slots und ein x8-Slot realisierbar.  

Noch sind diese Angaben mit Vorsicht zu genießen, aber sicherlich werden in absehbare Zeit weitere Details zur LGA 2011-Plattform bekannt werden.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/intel_x68{/gallery}

Weiterführende Links: