ECS erweitert Black Series um das A890GXM-A2

Veröffentlicht am: von

elitegrouplogoECS bemüht sich seit einiger Zeit, neben Budget-Mainboards auch Produkte für Enthusiasten auf den Markt zu bringen. Dafür wurde die Black Series geschaffen. Im August konnten wir ein Modell auf Basis von Intels P55-Chipsatz vorstellen, dass dieser Produktreihe zugeordnet wird, das "P55H-AK". Jetzt hat ECS mit dem "A890GXM-A2" auch ein neues AMD-Modell aus dieser Serie vorgestellt.

Die AM3-Platine basiert auf dem AMD 890GX, der über eine integrierte Radeon HD 4290 mit 128 MB Sideport-Memory verfügt. Dank SB850 bietet es fünf SATA 6 Gb/s-Anschlüsse. Zwei USB 3.0-Ports werden per Zusatzchip realisiert. Das Mainboard hat zwar drei PCI Express x16-Slots, einer ist allerdings nur als x4 angebunden. Das I/O-Panel bietet neben USB 3.0 auch viermal USB 2.0, eSATA, Netzwerk, Audio (inkl. optischem Digitalausgang) und beachtlicherweise die volle Palette an Videoausgängen - D-Sub, DVI, DisplayPort und HDMI (was ECS als "4most Display" vermarktet). Auf dem "A890GXM-A2" können auch AMDs Sechskernprozessoren eingesetzt werden. Es bietet ein Feature zum Freischalten deaktivierter Kerne (ECS "Unlock" Technology) und ein Übertaktungs-Tool (eOC - Easy Over Clock Utility).

Zu Preis und Verfügbarkeit macht ECS keine Angaben, auch in unserem Preisvergleich wird das neuste Modell der Black Series noch nicht gelistet.

ecs_A890GXM-A2_580

Weiterführende Links: