Neues EVGA-Board auf X58-Basis: X58 FTW3

Veröffentlicht am: von

evgaMit der zunehmenden Bedeutung von USB 3.0 und SATA 6GB/s sehen sich viele Mainboardhersteller dazu veranlasst, neue Boards auf Basis von Intels High-End-Chipsatz X58 auf den Markt zu bringen, die diese Standards bieten können. Diesem Trend schließt sich auch EVGA an. Auf der Seite des nordamerikanischen Online-Shops NCIX.COM findet sich seit kurzem das EVGA "X58 FTW3", ein bisher nicht offiziell vorgestelltes Mainboard für Sockel LGA 1366. Die in schlichtem Schwarz gehaltene Hauptplatine ist das erste X58-Mainboard von EVGA, das auf den X58-Chipsatz basiert und per Zusatzchips USB 3.0 und SATA 6GB/s (je zwei Anschlüsse) bietet. Das "X58 FTW3" ist 2- und 3-Way-SLI-zertifiziert und parallel für CrossFireX freigegeben. Sechs Speicherslots nehmen bis zu 24 GB DDR3-Speicher auf. Neben den erwähnten zwei SATA 6GB/s-Anschlüssen bietet das Mainboard auch sechsmal SATA 3GB/s. Auf dem I/O-Panel finden sich nicht nur die USB 3.0-Ports, sondern auch USB 2.0-Anschlüsse, 8-Kanal-Audio, zweimal Gigabit-Netzwerk, Firewire und einmal PS/2. 

Das "X58 FTW3" soll sich EVGA-typisch als Übertakter-Plattform profilieren.

Der Preis des neuen X58-Mainboards wird bei NCIX.COM mit rund 340 Dollar angegeben, es soll dort in etwa fünf bis zehn Tagen verfügbar werden. In unserem Preisvergleich sucht man noch vergeblich danach.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/evga_x58_ftw3{/gallery}

Weiterführende Links: