Gigabyte bringt µATX-Mainboard auf Basis von AMDs 880G-Chipsatz

Veröffentlicht am: von

gigabyte2AMDs 880G-Chipsatz soll den aktuellen 785G-Chipsatz als preisgünstige und energieeffiziente Lösung für AMD-Mainboards mit integrierter Grafik beerben. Er ist damit quasi der kleine Bruder des bereits von uns ausführlich vorgestellten 890GX-Chipsatzes (wir berichteten). Mit dem Gigabyte "GA-880GMA-UD2H" zeigt sich jetzt ein erstes Mainboard, das auf diesem neuen 880G-Chipsatz basiert.

Die integrierte Grafik erhält zumindest beim Namen ein Update - aus der HD 4200 des 785G-Chipsatz wurde eine HD 4250. Sie bietet weiterhin DirectX-10.1-Unterstützung und wird vermutlich etwas höher getaktet werden als die HD 4200 des 785G. Per "Turbo 3D" kann die Grafik zudem automatisch übertaktet werden. Die wesentlichste Veränderung beim 880G-Chipsatz dürfte allerdings in der neuen Southbridge zu sehen sein. Hier kommt jetzt die SB 850 zum Einsatz, die SATA nach dem neuen 6 Gbps-Standard ermöglicht. Entsprechend finden sich fünf interne SATA 6 Gbps-Anschlüsse auf der Gigabyte-Platine. USB 3.0 ist ebenfalls mit an Bord, die zwei vorhandenen Anschlüsse werden von einem NEC-Chip bereitgestellt. Die "3x USB Power Boost"-Funktion kann diesen Anschlüssen mehr Leistung zur Verfügung stellen. Beim "GA-880GMA-UD2H" kommt eine effiziente Spannungsversorgung zum Einsatz, die sich positiv auf den Verbrauch des Mainboards auswirken sollte. Anschlußseitig bietet das Board auf dem I/O-Panel wie erwähnt zweimal USB 3.0, dazu sechsmal USB 2.0, eSATA, VGA, DVI, HDMI, Firewire , LAN, Sound und einmal PS/2. Das Panel ist also entsprechend ausgefüllt.

In unserem Forum gibt es bereits einen Sammelthread zum Gigabyte GA-880GMA-UD2H. Wann und zu welchem Preis das Mainboard erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Auch in unserem Preisvergleich sucht man noch vergeblich danach.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links: