AMD-Board von ASUS mit 890G-Chipsatz zeigt sich

Veröffentlicht am: von

asusAMD plant in diesem Jahr die neuen Chipsätze der 800er-Reihe für Desktop-Mainboards einzuführen. Dazu zählt auch der 890G(X) mit integrierter Grafikeinheit. Auf der CES 2010 zeigt ASUS bereits eine AM3-Platine, die auf den neuen AMD-Chipsatz setzt. Das Mainboard trägt den Namen M4A89GTD PRO und bietet Unterstützung für die neuen Schnittstellen-Standards USB 3.0 und SATA mit 6 Gbit/s. Dem DirectX-10.1-Grafikchip des 890G(X) steht dabei SidePort Memory in unbekannter Größe zur Seite. Die beiden PCI-Expres-x16-Slots der neusten Generation ermöglichen den Einsatz von zwei Radeon-Grafikkarten im Crossfire-Betrieb.

01_s
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf Seite der Spannungswandler stehen AM3-Prozessoren fünf Phasen mit je zwei Chokes zur Verfügung und vier RAM-Slots ermöglichen den Einsatz von DDR3-1800 im Dual-Channel-Modus. Weiterhin sollen die Features GPU NOS und TurboV das Übertakten von IGP und CPU vereinfachen.

02

Am Backpanel stehen unter anderem Video-Ausgänge (DVI, HDMI, D-Sub), USB-Ports, Gigabit-Ethernet, eSATA und die Audiobuchsen des 8-Kanal-Onboard-Chips zur Verfügung.

Die breite Verfügbarkeit der neuen Platine von ASUS soll im zweiten Quartal 2010 gewährleistet sein.

Weiterführende Links: