Neues Übertakter-Mainboard auf P55-Basis von ASUS

Veröffentlicht am: von

asus Mit dem "Maximus III Formula" und dem "Maximus III Gene" bietet ASUS bereits zwei P55-Mainboards der Republic-of-Gamers-Reihe (R.O.G) an (wir berichteten). Mit dem "Maximus III Extreme" ist nun der Dritte im Bunde dazugekommen. Die Extreme-Variante ist an Enthusiasten und Freunde des gepflegten Übertaktens adressiert. Eine neu entwickelte digitale 11-Phasen-Stromversorgung soll für entsprechenden Spielraum sorgen. Mittels ROG-Connect war es möglich, die bisherigen Maximus-III-Boards über ein per USB angeschlossenes weiteres System zu übertakten. Bei der Extreme-Variante wird ROG-Connect ausgebaut, nun kann es mittels Bluetooth genutzt werden. Das System lässt sich so per Bluetooth-fähigem Handy überwachen und übertakten. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des Boards ist ein spezieller Jumper für den Einsatz mit Flüssigstickstoff (LN2). Wird dieser entsprechend gesetzt, soll er die Leistung des Boards bei entsprechender Kühlung optimieren, indem er den Temperaturfühler des Prozessors täuscht und damit Coldbug-Probleme verringert. Das "Maximus III Extreme" bietet fünf PCI-Express-x16-Slots, die Quad-SLI und CrossFireX ermöglichen. Die neuen Standards SATA 6 Gb/s und USB 3.0 sind ebenfalls an Bord, daneben auch 10-Kanal-Sound.

Zum Preis gibt es bisher keine Angaben, mehr wird sicher zum offiziellen Launch in zwei Wochen bekannt werden. Das ASUS "Maximus III Extreme" wird in unserem Preisvergleich bisher nicht gelistet. Die einfachere Formula-Variante ist dort momentan ab 183,17 Euro zu finden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links: