Neue Micro-ATX-Platine von DFI geht an den Start

Veröffentlicht am: von

dfi2Der Strom neuer Micro-ATX-Mainboards reißt nicht ab. So stellte nun auch DFI eine solche Hauptplatine für die aktuellen Intel-Core2-Duo- und -Core2-Quad-Prozessoren in den Dienst. Das DFI LANParty BI G41-T33 richtet sich aber nicht, wie man es von DFI eigentlich gewohnt ist, an prädestinierte Overclocker, sondern zielt eher auf preisbewusste Anwender ab. So stehen auf dem roten Printed-Circuit-Board (PCB) nicht nur zwei herkömmliche PCI-Steckplätze bereit, sondern auch ein PCI-Express-x1-Steckplatz. Daneben stehen zudem zwei Speicherbänke für DDR3-Arbeitsspeicher bereit. Wem die 3D-Leistung der eher betagten Intel-GMA-X4500-Lösung nicht ausreicht, der sollte in den vorhandenen PCI-Express-2.0-Grafikkartenslot einen potenteren Beschleuniger einsetzen. Als Untersatz dient dabei der G41-Chipsatz samt ICH7-Southbridge. Vier Serial-ATA-Ports, die obligatorischen USB-2.0-Schnittstellen, 7.1-Audio und ein älterer Ultra-DMA-Connector runden das Gesamtpaket dabei weiter ab. Auch eine Ethernet-Schnittstelle ist natürlich mit an Board.

Das DFI LANParty BI G41-T33 soll in den nächsten Wochen im Fachhandel zu finden sein. Einen Preis konnte uns der Hersteller zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht nennen. Auch in unserm Preisvergleich sucht man das frische Micro-ATX-Board für die aktuellen Intel-Core2-Modelle noch vergebens.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links: