Point of View: Erstes Ion-Mainboard gesichtet

Veröffentlicht am: von

pov_logo_neuNachdem man in den letzten Wochen bereits schon erste Bilder einer Zotac-Ion-Hauptplatine bestaunen konnte, sind nun auch entsprechende Bilder von Point of View zu sehen. Das kommende Mini-ITX-Mainboard verfügt dabei über NVIDIAs MCP7A-Ion-Chipsatz und kann wahlweise mit einem Intel-Atom-230- oder -330-Prozessor bestückt werden. In den beiden SO-DIMM-Speicherbänken können zudem bis zu 2048-MB-DDR2-Arbeitsspeicher eingesetzt werden. Wem die Leistung der integrierten NVIDIA-GeForce-9400-Grafikeinheit, welche mit DVI, VGA und sogar HDMI mehr als genug Anschluss-Möglichkeiten bietet, nicht ausreicht, der kann in den PCI-Express-x16-Slot ein leistungsfähigeres Modell stecken. Weiterhin stehen vier Serial-ATA-II-Ports, Gigabit-LAN, 5.1-Sound sowie sechs USB-2.0-Schnittstellen bereit. Während der Prozessor von einem eigenen Passiv-Kühlkörper gekühlt wird, wird auch der Chipsatz eigens passiv auf Temperatur gehalten.

Wann der kommende Point-of-View-Neuling, der dank des 24-Pin-Stromsteckers auch mit einem ganz gewöhnlichen Netzteil betrieben werden kann, offiziell das Licht der Welt erblicken darf, darüber schwieg sich der Hersteller noch aus. Auch in unserem Preisvergleich ist eine solche Hauptplatine bislang nicht aufgetaucht. Aufgrund der gebotenen Features könnte der Preis allerdings unterhalb des Zotac-Gegenstücks liegen.

 

fudzilla_pov_ion-01

fudzilla_pov_ion-02

 

Weiterführende Links: