DFI zeigt neues P45-Mainboard

Veröffentlicht am: von

dfi2Obwohl man eigentlich schon an den P55-Platinen für die kommenden Intel-Core-i5-Prozessoren arbeiten sollte, versucht DFI noch einmal mit einem P45-Mainboard für den Sockel LGA 775 durchzustarten. Den Informationen auf VR-Zone.com zufolge soll sich das DFI Blood Iron P45-T2RS Elite vor allem durch sein hohes Übertaktungspotential auszeichnen und einen Front-Side-Bus von satten 600 MHz ermöglichen. Doch auch im BIOS selbst stellt man alle möglichen Einstellungen für sämtliche Spannungen bereit. Ansonsten kommt das Board mit einem einzigen PCI-Express-2.0-Grafikkartenslot und drei weiteren PCI-Express-x1-Slots daher. Auch ein herkömmlicher PCI-Steckplatz steht bereit. Dazu gibt es insgesamt vier DDR2-Speicherbänke, welche bis zu 8-GB-Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von 1066 MHz aufnehmen können. Weiterhin können sechs Serial-ATA-II-Geräte mit dem kommenden Mainboard verbunden werden. Sogar ein älterer IDE-Controller hat noch seinen Weg auf das Printed-Circuit-Board (PCB) gefunden. Zur restlichen Ausstattung zählen Gigabit-LAN und 7.1-Sound. Bei der Kühlung scheint sich der Hersteller auf passive Kühlkörper zu beschränken.

Laut VR-Zone soll das DFI Blood Iron P45-T2RS Elite, das mit allen aktuell erhältlichen Core2-Prozessoren umgehen kann, noch in dieser Woche in die Massenproduktion gehen. Ein Preis steht noch nicht fest.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/vr-zone-df-p45-t2rs-elite{/gallery}

 


Weiterführende Links: