> > > > Biostar kündigt erstes 760G-Board an

Biostar kündigt erstes 760G-Board an

Veröffentlicht am: von
Kurz nach der Freigabe des 760G-Chipsatzes (wir berichteten), zog Biostar nach und kündigte sein erstes Mainboard auf Basis des neuen Chipsatzes an. Den Informationen zufolge verfügt die Biostar TA760G getaufte micro-ATX-Platine über die neue und fehlerbereinigte SB710-Southbridge. Damit stehen insgesamt sieben USB-2.0-Schnittstellen und sechs Serial-ATA-II-Ports zur Verfügung. Wem die Leistung der integrierten AMD Radeon HD 3000, welche neben DirectX-10-Kompatibilität auch Unterstützung für Hybrid-Crossfire bietet, nicht ausreicht, der kann getrost eine potentere Grafikkarte in den vorhanden PCI-Express-2.0-Steckplatz stecken. Ansonsten bietet das neue Mainboard auch einen PCI-Express-x1- und zwei herkömmliche PCI-Slots. Aufgrund des aktuellen AM2+-Sockels arbeitet die Platine mit allen aktuellen AMD-Prozessoren, die eine TDP von maximal 95 Watt aufweisen, zusammen und setzt in seinen vier Speicherbänken auf die DDR2-Speichertechnologie.Auch die restliche Ausstattung des neuen 760G-Boards aus dem Hause Biostar kann sich sehen lassen. So kümmert sich ein 6-Kanal-Realtek-ALC662-Soundchip um die Soundausgabe. Natürlich darf auch der fast schon obligatorische Gigabit-LAN-Anschluss nicht fehlen. Zu welchem Preis das Biostar TA760G demnächst auf seine Käuferschaft losgelassen wird, ist noch unklar. In unserem Preisvergleich tauchte das 24,4 x 21,5 mm große Mainboard jedenfalls noch nicht auf.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links: