> > > > Biostar kündigt erstes 760G-Board an

Biostar kündigt erstes 760G-Board an

Veröffentlicht am: von
Kurz nach der Freigabe des 760G-Chipsatzes (wir berichteten), zog Biostar nach und kündigte sein erstes Mainboard auf Basis des neuen Chipsatzes an. Den Informationen zufolge verfügt die Biostar TA760G getaufte micro-ATX-Platine über die neue und fehlerbereinigte SB710-Southbridge. Damit stehen insgesamt sieben USB-2.0-Schnittstellen und sechs Serial-ATA-II-Ports zur Verfügung. Wem die Leistung der integrierten AMD Radeon HD 3000, welche neben DirectX-10-Kompatibilität auch Unterstützung für Hybrid-Crossfire bietet, nicht ausreicht, der kann getrost eine potentere Grafikkarte in den vorhanden PCI-Express-2.0-Steckplatz stecken. Ansonsten bietet das neue Mainboard auch einen PCI-Express-x1- und zwei herkömmliche PCI-Slots. Aufgrund des aktuellen AM2+-Sockels arbeitet die Platine mit allen aktuellen AMD-Prozessoren, die eine TDP von maximal 95 Watt aufweisen, zusammen und setzt in seinen vier Speicherbänken auf die DDR2-Speichertechnologie.Auch die restliche Ausstattung des neuen 760G-Boards aus dem Hause Biostar kann sich sehen lassen. So kümmert sich ein 6-Kanal-Realtek-ALC662-Soundchip um die Soundausgabe. Natürlich darf auch der fast schon obligatorische Gigabit-LAN-Anschluss nicht fehlen. Zu welchem Preis das Biostar TA760G demnächst auf seine Käuferschaft losgelassen wird, ist noch unklar. In unserem Preisvergleich tauchte das 24,4 x 21,5 mm große Mainboard jedenfalls noch nicht auf.



Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht



Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

X299/X399-Mainboards: Die Neuvorstellungen auf der Computex 2017 im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO

Am 30. Mai wurden die Pforten der diesjährigen Computex in Taipei/Taiwan geöffnet. Bis zum 03. Juni wurden auf der Messe zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Dabei lag in diesem Jahr ein bestimmtes Thema ganz hoch im Kurs: Die X299-Mainboards für Intels Core-X-Prozessoren und die... [mehr]

Doppeltest: ASUS ROG Strix Z270E/Z270G Gaming

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/2ASUS_STRIX_Z270G_GAMING_004_LOGO

Im letzten Mainboard-Roundup standen sich drei "Non-Gaming"-Platinen gegenüber, aus dem das preisgünstigste Modell als klarer Sieger hervorging. In diesem Artikel geht es nun wieder zurück in die Gaming-Szene mit zwei aktuellen ASUS-Platinen. Sowohl das Strix Z270E Gaming als auch das Strix... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS startet Cashback-Aktion beim Kauf eines Mainboards und Ryzen-CPU (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS hat eine neue Cashback-Aktion gestartet. Wie das Unternehmen mitteilt, können Kunden beim Kauf eines ASUS-Mainboards sowie der passende Ryzen-CPU von AMD bis zu 45 Euro sparen. Zudem gibt der Hersteller den Weltraum-Shooter Everspace kostenfrei dazu. Insgesamt sind acht verschiedene... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]