> > > > Prolimatech arbeitet an zwei innovativen LGA 2011-Kühler

Prolimatech arbeitet an zwei innovativen LGA 2011-Kühler

Veröffentlicht am: von

prolimatech logoProlimatech ist einer der mutigeren Akteure im Luftkühlungs-Segment und bietet dementsprechend auch einige Kühler an, die etwas ungewöhnlicher aufgebaut sind. Dazu gehört z.B. der Genesis, eine Mischung aus einem Tower- und Top-Flow-Kühler (zu unserem Test). Auf der chinesischsprachigen Seite expreview.com ist nun Bildmaterial zu zwei weiteren interessanten Prolimatech-Kühlern aufgetaucht.

Die beiden unbenannten Kühler werden für Intels High-End-Sockel LGA 2011 entwickelt. Vom ersten Modell gibt es bereits richtige Fotos. Zu sehen ist ein Kühler mit zwei um 90 Grad abgewinkelten Lamellentürmen, bei dem sechs Heatpipes Verwendung finden. Durch diese Konstruktion sollte der Kühler auch in Gehäusen Platz finden, die keinen normalen Tower-Kühler aufnehmen können. Außerdem wird durch diese Gestaltung eine gute Kühlung des Areals um den Sockel herum ermöglicht. Das dürfte vor allem den Spannungswandlern und dem Arbeitsspeicher zu Gute kommen.

Prolimatech-lga 2011 1

Prolimatech-lga 2011 2

Vom zweiten Modell gibt es bisher nur computergeneriertes Bildmaterial. Die Grundform entspricht einem typischen Tower-Kühler, allerdings werden die sechs Heatpipes noch einmal nach unten gebogen und können auf jeder Kühlerseite ihre Abwärme noch an einen zweiten Kühllamellen-Satz abgeben. Auf den Bildern wird der Kühler mit zwei Lüftern kombiniert. Es wäre aber auch gut vorstellbar, dass er noch mehr Lüfter aufnehmen kann.

Prolimatech-lga 2011 3

Prolimatech-lga 2011 4

Ob und wann die beiden Prolimatech-Kühler auf den Markt kommen, ist noch nicht abzusehen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar134031_1.gif
Registriert seit: 03.05.2010
Sauerland(NRW)
Bootsmann
Beiträge: 546
Sehen irgendwie komisch aus :fresse:
#2
customavatars/avatar116312_1.gif
Registriert seit: 12.07.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 995
Ich würde mir einen leicht verbesserten Genesis mit geingfügig dickeren Radiatoren wünschen. Das Konzept des Genesis ist bei langsamen Drehzahlen noch immer unerreicht.
Der obere Kühler sieht vielversprechend aus und beim unteren Modell gefällt mir die Idee, dass jede Heatpipe zweimal Kontakt zu jeder Lamelle hat, jedoch würde es mich sehr wundern, wenn nur so wenige Lamellen wie auf dem Bild zu sehen ist zum Einsatz kommen würden.

mfg dorndi
#3
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Was ist denn aus dem Mammoth und Jericho geworden?
http://www.abload.de/img/names-128036vm.jpg

Der erste hier gezeigte Kühler geht ja in die Richtung "Mammoth". Einfach nen riesiger Top-Flow Kühler.
Der zweite hier ist doch einfach nur dämlich!?
Riesige Ausmaße, kaum Kühlfläche und elend lange Heatpipes. Da bin ich mehr als skeptisch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acht CPU-Wasserkühler im Test - Kein Hitzefrei für Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WASSERKüHLER_KLEIN_QUADRAT_COVER

Während uns endgültig die kalte Jahreszeit erreicht hat, stößt nun auch Hardwareluxx in kühlere Gefilde vor. So kalt wie im Winter soll es dabei zwar nicht werden, ordentliche Custom-Wasserkühlungen erreichen jedoch trotzdem niedrigere Temperaturen als weit verbreitete Luftkühler oder... [mehr]

Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/THREADRIPPER_KUEHLERVERGLEICH_LOGO

AMDs Ryzen Threadripper-Prozessoren stellen besondere Anforderungen an die Kühlung. Es gilt nicht nur eine TDP von 180 Watt zu bewältigen. Wegen der enormen Prozessorfläche werden neue Montagelösungen nötig - und auch die Abdeckung der riesigen Heatspreader wird zur Herausforderung. Im großen... [mehr]

be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

Corsair LL120 RGB und LL140 RGB im Test - Lüfter mit doppeltem RGB-Lichtring

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_LL_RGB_LOGO

Effektvolle RGB-Beleuchtung wird gerade ein immer größeres Thema. Und das auch bei Lüftern. Mit den neuen LL RGB-Lüftern will Corsair die Meßlatte noch einmal höher legen. 16 voneinander unabhängige RGB-LEDs bilden gleich zwei Leuchtringe. Und über Corsair Link können ganz... [mehr]

Corsair Hydro Series H100i v2 und H115i im Doppeltest - zwei AiO-Kühlungen mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_H110I_V2_H115I_LOGO

Mit Hydro Series H100i v2 und H115i will Corsair der Konkurrenz zeigen, wie eine überzeugende Softwaresteuerung aussieht. Denn beide AiO-Kühlungen können über Corsair Link kontrolliert werden. Doch wird am Ende die AiO-Kühlung mit 240- oder die mit 280-mm-Radiator das Geschwisterduell für... [mehr]