> > > > Kühler-Update bei Thermaltake - der Frio Advanced

Kühler-Update bei Thermaltake - der Frio Advanced

Veröffentlicht am: von

thermaltake2Mit dem Frio konnte Thermaltake Ende 2009 ein neues Flaggschiff für die eigene CPU-Kühlersparte präsentieren (wir berichteten). Jetzt wurde diesem Kühler ein Update spendiert - als Frio Advanced soll er demnächst Enthusiasten ansprechen.

Dabei halten sich die Änderungen im Rahmen. Auch der Frio Advanced ist ein Tower-Kühler, bei dem fünf Heatpipes mit direktem Kontakt zur CPU verbaut werden. Der Durchmesser der Heatpipes soll allerdings von 8 auf 6 mm reduziert worden sein. Positiv auf die Kühlleistung dürfte sich hingegen auswirken, dass der Kühler mit zwei 130-mm-Lüftern (statt nur 120-mm-Modell) ausgeliefert wird. Die Lüfter arbeiten mit 800 bis 2000 U/min, die Lautstärke soll dabei zwischen 21 bis 44 dBA schwanken. Der Frio Advanced ist 130,6 x 122 x 159,2 mm groß und bringt 954 Gramm auf die Waage. Gegenüber dem Vorgänger wurde die Kompatibilität ausgebaut - neben den AMD Sockeln AM2(+)/AM3(+)/FM1 werden auch die Intel-Sockel LGA 2011/1366/1155/1156/755 unterstützt.

Thermaltake macht keine Angaben zu Preis und Verfügbarkeit des neuen Kühlers. Auch in unserem Preisvergleich wird der Frio Advanced noch nicht gelistet. Der reguläre Frio kann hingegen für für 45 Euro erworben werden.

thermaltake_frio_adv

thermaltake_frio_adv2

thermaltake_frio_adv3

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar47558_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 138
wenn ich schon das zuviele plastikgedöhns da seh ^^
für den preis kann man ja gleich was ordentliches kaufen
#2
customavatars/avatar2460_1.gif
Registriert seit: 26.07.2002
Odenwald
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Einen qualitativ hochwertigen optischen Eindruck hinterlässt der Kühler tatsächlich nicht. Und für den zu erwartenden Preis gleich dreimal nicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]