> > > > HAVIK 140 - NZXT präsentiert ersten CPU-Kühler

HAVIK 140 - NZXT präsentiert ersten CPU-Kühler

Veröffentlicht am: von

nzxtNZXT ist eigentlich im Gehäusesegment aktiv. Doch die Kalifornier scheinen an einer Diversifizierung ihres Portfolios interessiert zu sein - jedenfalls haben sie jetzt einen ersten Prozessorkühler vorgestellt.

Der "HAVIK 140" ist dabei ein durchaus ambitionierter Kühler, den NZXT als High-End-Produkt positioniert. Der Tower-Kühler wird mit zwei 140-mm-Lüftern ausgeliefert, die in Push-Pull-Konfiguration angeordnet sind und einen Durchsatz von je 151 m³/h erzielen. Sie arbeiten dabei mit 1.200 U/Min, die Lautstärke wird mit 25,2 dB(A) angegeben. Die Lüftermontage erfolgt mit entkoppelnden Silikonzügen. Sechs Heatpipes führen die Abwärme von der vernickelten Kupferbodenplatte hin zu den Kühllamellen (vernickeltes Aluminium). Der stattliche Kühler ist inklusive Lüfter 140 x 165 x 117 mm groß. Er wiegt alleine bereits 760 bzw. mit Lüftern gar 1035 g. Dank robustem Montagekit inklusive Backplate soll dieses Gewicht jedoch angeblich kein Problem darstellen. NZXTs "HAVIK 140" ist zu den Intel Sockeln LGA 775, 1155 und 1156 sowie den AMD-Sockeln AM2, AM2+ und AM3 kompatibel.     

Bei unserem Partner Caseking.de wird NZXTs erster Kühler ab Ende Juli erhältlich werden, sein Preis wird bei 69,90 Euro liegen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar18351_1.gif
Registriert seit: 23.01.2005
Leer (Ostfriesland)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4629
Dann mach das doch =)

Hatte über 2 Jahre Wakü. Wenn man das Geld und die Zeit hat das ist dass das Beste was es gibt!
#10
customavatars/avatar7657_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
in Trauer um den LTDW * 17.02.2003, 19:41 † 26.10.2004, 18:08
Moderator
Samurai Champloo
Sir Walk-a-lot
Der mit dem Feuer spielt...
Beiträge: 12826
Designtechnisch auf jedenfall besser als das was EVGA auf den Markt wirft... ich lass mich dann von Tests "beeindrucken"... ;)
#11
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Ich brauch unbedingt einen Kühler mit 3 200mm Lüfter:devil:
#12
customavatars/avatar31874_1.gif
Registriert seit: 22.12.2005

Admiral
Quietsche-Entchen
Beiträge: 13626
Zitat Shevchen;17066384
Ja, kommt doch hin. 200 Euro für eine leise WaKü mit der Möglichkeit noch andere Sachen dranzuhängen oder so ein Mörderklotz für 70... Ich gehe da auf WaKü.


Wobei die Temps bei 200€ bzw. 250€ mit Graka im Kreislauf sicher gut sind, aber nicht soo mörder... Aber das muss jeder selbst wissen. Imo hat ne Wakü zu viele Nachteile, nicht leiser als Lukü (eine richtige Lukü) und die besseren Temps schmeicheln nur dem Ego. Auf Anschlag zu übertakten macht von der Abwärme einfach keinen Spaß. Die landet auch mit nem Radi im Zimmer. my 2 cents.
#13
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1920
http://www.hardwaresecrets.com/article/NZXT-HAVIK-140-CPU-Cooler-Review/1312
das sollte eine kleinen Eindruck machen ob das teil was taugt, die Lüfter sind jedenfalls hübsch finde ich.
#14
Registriert seit: 09.09.2010

Obergefreiter
Beiträge: 80
oh mein gott das Ding passt perfekt in mein Case! WTS Noctua NH-D14 ;)
#15
customavatars/avatar19920_1.gif
Registriert seit: 24.02.2005

Das was [email protected] sagt
Mäkeltante
Beiträge: 24986
Ich persönlich sehe eher ein Problem in der Höhe, denn dieser ist 165 mm hoch! Die bisherigen großen Kühler hören bei 160 mm auf. Die 5 mm fehlen meist in den kleineren Gehäusen. Hier noch mal ein paar Konkurrenten:
Genesis -> 160 mm
HR-02 -> 160 mm
Megahalems -> 158 mm
Mugen 3 -> 158 mm
NH-D14 -> 160 mm

Ansonsten schlägt er in die Richtung von Armageddon, Archon und M612-Pro. Die zeigten, dass ein Doppellüfter-Betrieb bei der geringen Tiefe der Lamellen sich nicht wirklich einen Leistungsgewinn darstellt. Wenn man stattdessen nur einen Lüfter beilegt und die unverbindl. Preisempfehlung unter 60 EUR drücken.
#16
customavatars/avatar76353_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6718
Öhm Patrock selbst nachgemessen die Höhen oder Herstellerangaben? Ich hab folgende Werte (gemessen vom Boden bis zum höchsten Punkt):

Genesis -> 160 mm => 166
HR-02 -> 160 mm => 165
Megahalems -> 158 mm => 160
Mugen 3 -> 158 mm => 157
NH-D14 -> 160 mm => 160

Und der Havik ist bei mir 159 mm hoch.

Um noch zwei bekannte Kühler einzuwerfen:
Archon => 172
Silver Arrow => 167

Geht jetzt aber nur rein um den Kühler ohne montierte Lüfter.
#17
customavatars/avatar119637_1.gif
Registriert seit: 11.09.2009
Potsdam
Oberbootsmann
Beiträge: 893
Also ich denke das Teil wird für den Preis floppen. Die Kphlleistung ist nie und nimmer besser als Venomous Niveau. Allerhöchstens durch den dual 140 mm Lüfter Betrieb. Die Lamellenstruktur ist schlicht zu einfach gehalten. Wie bitte soll der besser kühlen als andere Kühler und dann zu dem Preis?! No way!

Mit den Lüftern relativiert sich die Bauhöhe auch wieder...120er hättene s auch getan.
#18
customavatars/avatar76353_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6718
Schön wie hier Leute wissen wie ein Kühler performt ohne ihn auch nur in den Händen gehalten zu haben, herrlich...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • be quiet! Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BE_QUIET_DARK_ROCK_PRO_4_LOGO

    be quiet! legt schon die vierte Generation der Dark Rock-Serie auf. Verbessert wurde vor allem die Montage. Im Test finden wir aber nicht nur heraus, ob sich Dark Rock Pro 4 und Dark Rock 4 einfach montieren lassen.  Mit der dritten Generation der Dark Rock Tower-Kühler konnte be quiet!... [mehr]

  • Corsair Hydro Series H150i PRO im Test - leise, leistungsstark und bunt

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_HYDRO_SERIES_H150I_PRO_LOGO

    AiO-Kühlungen werden häufig für ihre Lautstärke kritisiert. Auf diese Kritik antwortet Corsair jetzt mit Hydro Series 150i PRO und H115i PRO. Hochwertige Lüfter mit geringer Minimaldrehzahl und eine Lüfterstop-Funktion versprechen einen flüsterleisen Betrieb. Aber auch die Kühlleistung soll... [mehr]

  • Enermax LiqFusion 240 im Test - AiO-Kühlung mit RGB-Durchflussanzeige

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/ENERMAX_LIQFUSION_240_LOGO

    Aktuell übertrumpfen sich die Hersteller regelrecht mit spektakulär gestalteten AiO-Kühlungen. Auch die Enermax LiqFusion 240 fällt mit RGB-Lüftern und der RGB-beleuchteten Durchflussanzeige sehr auf. Wir wollen uns aber nicht nur die RGB-Beleuchtung näher ansehen, sondern natürlich auch... [mehr]

  • Noctua NF-A12x25 im Test - auf dem Weg zur Lüfter-Referenz?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOCTUA_NF-A12X25_LOGO

    Nach langer Entwicklungszeit kann Noctua mit den NF-A12x25-Modellen endlich eine ganz neue Lüftergeneration anbieten. Die Erwartungen sind entsprechend hoch. Im Test klären wir, wieso die NF-A12x25-Lüfter besonders innovativ sind und ob sie sich tatsächlich von bisherigen Lüftern absetzen... [mehr]

  • MSI Core Frozr XL im Test - größer = besser?

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI_CORE_FROZR_XL_LOGO

    Der Core Frozr XL rückt an die Spitze der MSI-Kühler. Dafür kombiniert MSI einen wuchtigen Kühler mit gleich zwei TORX-Lüftern, acht Heatpipes und einem RGB-Beleuchtungssystem, das selbst per Smartphone gesteuert werden kann. Doch kann das Kühler-Flaggschiff auch in unserem Test... [mehr]

  • Cooler Master MasterAir G100M im Test - UFO-Kühler mit Heat Column und RGB-LEDs

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/COOLER_MASTER_MASTERAIR_G100M_LOGO

    Cooler Masters MasterAir G100M ist nicht nur einfach ein flacher Top-Blow-Kühler für SFF-Systeme. Nein, der UFO-Kühler mit integrierter RGB-Beleuchtung ist auch ein Hingucker. Und dank der massiven Heat Column im Zentrum auch aus technischer Sicht interessant.  Flache Top-Blow-Kühler mit... [mehr]