Mini PC PB 62: Asus stellt neues Kompaktsystem mit Rocket Lake und PCIe 4.0 vor

Veröffentlicht am: von

asus logoASUS stellt mit dem Mini-PC PB 62 ein kompaktes Komplettsystem mit aktuellen Intel-Prozessoren sowie variablen Speicheroptionen vor. Das Gehäuse misst insgesamt 17,5 cm x 17,5 cm x 4,2 cm, wiegt 1,3 kg und erfüllt laut ASUS, wie der Rest des Computers, den MIL-STD-810H-Standard. Damit ist der PB62 besonders widerstandsfähig gegen extreme Temperaturen sowie hohe Luftfeuchtigkeit. Zusätzlich widersteht der Kompakt-PC wiederholtem Herunterfallen sowie starken Vibrationen.

Im Inneren verbaut ASUS einen Intel B650-Chipsatz. Dabei haben Käufer die Wahl zwischen einer Vielzahl von Prozessoren, namentlich einem Intel Core i3-10105, dem Core i5-11500, Core i5-11400 oder dem Core i7-11700. Alle Varianten sind sowohl in der T-Version als auch ohne T verfügbar. Dazu kommen je nach Wunsch 4, 8 oder 16 GB an Arbeitsspeicher mit einer Taktrate von 3.200 MHz. Eine Besonderheit des PB 62 stellen die diversen Möglichkeiten zur Speicherung von Daten dar. So ist es Nutzern möglich, ab Werk eine bis zu 512 GB große M.2-PCIe-SSD installieren zu lassen sowie zusätzlich eine bis zu einem Terabyte große Festplatte. Darüber bietet ASUS Usern die Möglichkeit, eine weitere SSD mit vier PCIe 3.0-Lanes zu installieren.

» zur Galerie

An Anschlüssen verfügt der PB 62 an der Frontseite über vier USB 3.2 Gen 2-Ports und ein USB 3.2 Gen 1 Typ-C-Port. An der Rückwand finden sich zusätzlich noch ein USB 3.2 Gen 1-Anschluss sowie zwei USB 2.0-Ports. Hinzu kommt ein konfigurierbarer Port, bei dem Kunden zwischen einem HDMI-, VGA- und LAN-Port wählen können. Fest verbaut sind hingegen bereits zweimal DisplayPort sowie ein Gigabit-Ethernet-Anschluss. Für drahtlose Verbindungen verfügt der PB 62 sowohl über WiFi 6 als auch Bluetooth 5.0. Dazu kommen noch zwei Klinkenstecker.

Aktuell ist noch unklar, wann der PB 62 verfügbar sein wird und zu welchem Preis.