ATIs R600 heißt Radeon HD 2000

Veröffentlicht am: von
Einem [url=http://www.http://www.dailytech.com/ATI+Releases+More+R600+Details/article6903.htm]DailyTech Bericht[/url] zufolge wird [url=http://www.amd.de]AMD/ATI[/url] seine Grafikkarten um dem R600-Chip unter dem Namen "ATI Radeon HD 2000" verkaufen. Die amerikanischen Kollegen berufen sich dabei auf Angaben direkt vom Hersteller. Nachdem der letzte Releasetermin für die R600 im März ergebnislos verstrichen ist, soll die Grafikkartenserie nun Ende diesen Monats erscheinen. Das Spitzenmodell HD 2900 XT verfügt mit 320 Unified Shader Units über mehr als doppelt so viele Recheneinheiten wie [url=http://www.nvidia.de]NVIDIAs[/url] 8800 GTX. Die GPU ist über ein acht Kanal, 512 Bit Interface mit dem Speicher verbunden. 24x Anti-Aliasing und 128 Bit HDR-Rendering werden unterstützt. Auf das Spitzenmodell folgen die etwas preisgünstigeren Varianten HD 2600 und HD 2400. Die gesamte HD 2000 Serie implementiert AMDs "Avivo HD Technologie" zur Hardwarebeschleunigung von High-Definition-Videos für Blu-Ray und HD DVD. Audiowiedergabe in 5.1 Surround Sound ist über den HDMI Anschluss möglich. NVIDIAs Antwort, die GeForce 8800 Ultra, wird ebenfalls in den nächsten Wochen erwartet.



Abbildung von PCinlife