> > > > Larrabee Development Group - ein neuer Name für Hochleistungs-GPUs?

Larrabee Development Group - ein neuer Name für Hochleistungs-GPUs?

Veröffentlicht am: von
Die Larrabee Development Group hat sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Sie möchte [url=http://www.amd.de]AMD/ATI[/url] und [url=http://www.nvidia.de]NVIDIA[/url] an der Spitze des Marktes für high-end Grafikprozessoren ablösen. Auf den ersten Blick mag es unrealistisch erscheinen, dass ein unbekannter Name wie Larrabee der Nummer zwei und drei auf dem Grafikkartenmarkt gefährlich werden könnte. Auf den zweiten Blick entpuppt sich die Larrabee Group jedoch als nicht anderes, als ein „Spin-Off“ von Branchenprimus [url=http://www.intel.de]Intel[/url]. Dass es sich hierbei um eine strategische Neupositionierung des Unternehmens aus Santa Clara auf dem Markt für GPUs handelt, kann unter anderem an den intensiven Personalbeschaffungsmaßnahmen in diesem Bereich abgelesen werden. So schaltet Intel bereits seit Monaten in diversen Jobbörsen Annoncen wie diese: The Larrabee Group – a company “working on the next generation of leading- edge graphics technologies. Towards this end, LDG is seeking hardware graphics engineers and/or architects (for lead position) in all aspects of graphics development. This includes component architecture, micro-architecture and performance simulation development.”Intel dürfte es dabei allerdings weniger auf den Markt für Spieler und PC-Enthusiasten abgesehen habe. Die jüngsten Vorstöße von ATI und NVIDIA in Richtung einer General Purpose Graphics Processing Unit (GPGPU) haben das Potential, in mittlerer Zukunft, im Server- und Workstationbereich für enorme Leistungsschübe zu sorgen. Derzeit existiert allerdings noch keine Software um bspw. die 128 Unified Shader einer G80 koordiniert für Gleitkommaberechnungen einsetzen zu können. Intel möchte jedoch auf keinen Fall abermals, wie beim 64-Bit-Prozessor & Dual-Core, der technischen Entwicklung hinterherhinken. Auch hat Intel-CEO Otellini die Frage, ob Intel ebenso wie AMD an einer integrierten CPU/GPU-Lösung arbeitet, bereits in der Vergangenheit bejaht

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]