Von 10 auf 12 GB und auch im Preis gehts nach oben: MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X vorgestellt (Update)

Veröffentlicht am: von

msi-3080-suprimAb sofort bietet NVIDIA eine GeForce RTX 3080 mit 12 GB Grafikspeicher an. Eingeführt wurde die GeForce RTX 3080 Anfang September 2020 mit 10 GB GDDR6X an einem 320 Bit breiten Speicherinterface. Seither kommt immer wieder Kritik am Speicherausbau auf, denn AMD stattet seine Modelle der Radeon-RX-6800 und 6900-Serie mit 16 GB Grafikspeicher aus. NVIDIA verzichtet auf eine große Ankündigung und führt die GeForce RTX 3080 mit 12 GB Grafikspeicher als weitere Option ein.

Der etwas versteckte Start wird auch anhand der Tatsache deutlich, dass es zum Start keinen Testartikel von uns gibt. Zwar haben wir in Form der MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X bereits ein Modell in den Händen, haben im Vorfeld aber keinen Treiber zur Verfügung gestellt bekommen. Den gibt es erst zum aktuellen Zeitpunkt von NVIDIA als GeForce 511.17. Somit werden wir den ausführlichen Test der GeForce RTX 3080 mit 12 GB nachreichen müssen.

Man darf natürlich gespannt sein, welche Auswirkungen die 12 GB Grafikspeicher auf die Leistung einer GeForce RTX 3080 haben. Allzu groß wird der Unterschied nicht sein. Allenfalls dann, wenn die 10 GB volllaufen wäre eine Verbesserung zu erwarten.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Zur MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X wollen wir an dieser Stelle noch nicht allzu viele Worte verlieren. Der Suprim-X-Kühler kommt auf zahlreichen Varianten der GeForce RTX 3080, GeForce RTX 3080 Ti und GeForce RTX 3090 zum Einsatz.

Gegenüberstellung der KFA2 GEForce RTX 3080 SG
  GeForce RTX 3080 FEMSI GeForce RTX 3080 12 GB Suprim X
GPU Ampere (GA102)Ampere (GA102)
Transistoren 28 Milliarden28 Milliarden
Fertigung 8 nm8 nm
Chipgröße 628,4 mm²628,4 mm²
FP32-ALUs 8.7048.960
INT32-ALUs 4.3524.480
SMs 6870
Tensor Cores 272280
RT Cores 6870
Basis-Takt 1.440 MHz1.260 MHz
Boost-Takt 1.710 MHz1.890 MHz
Speicherkapazität 10 GB12 GB
Speichertyp GDDR6XGDDR6X
Speicherinterface 320 Bit384 Bit
Speichertakt 1.188 MHz1.188 MHz
Speicherbandbreite 760 GB/s912,4 GB/s
TDP 320 W390 W
Preis 719 Euro-

Sowohl die GeForce RTX 3080 mit 10 GB als auch das Modell mit 12 GB basieren auf der GA102-GPU und somit natürlich auf der Ampere-Architektur. Die Ausbaustufen der GPU sind nicht identisch. So kommt die GeForce RTX 3080 mit 10 GB auf 68 SMs und somit 68 RT Cores und 272 Tensor Cores. Entsprechend sind hier auch 8.704 FP32- und 4.352 INT32-Recheneinheiten vorhanden. Bei der GeForce RTX 3080 mit 12 GB sind es aber 70 SMs und dementsprechend 8.960 FP32- und 4.480 INT32-Recheneinheiten. Zudem sprechen wir hier dann von 70 RT Cores und 280 Tensor Cores. Ob man den um 3 % größeren Ausbau der GPU auch in der Leistung spüren wird, werden die ersten Benchmarks zeigen.

Die GeForce RTX 3080 mit 10 GB Grafikspeicher verwendet die GA102-200-KD-A1-GPU, auf der GeForce RTX 3080 mit 12 GB ist es die GA102-220-A1. Es handelt sich hier um eine "Low Hash Rate"-(LHR)-GPU, deren Mining-Leistung reduziert ist.

MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X
» zur Galerie

Wir können aufgrund des fehlenden Treibers noch nicht alle technischen Details unseres Samples der GeForce RTX 3080 mit 12 GB Grafikspeicher auslesen. Aufgrund des Ausbaus wissen wir aber, dass ein 384 Bit breites Speicherinterface zum Einsatz kommt. Der Speichertakt wird mit 1.188 MHz ausgelesen und somit steigt die Speicherbandbreite von 760 GB/s auf 912.4 GB/s – genau wie die Breite des Speicherinterface um 20 % – an. Auch zur TDP haben wir noch keine Angaben.

Bei der Suprim X handelt es sich um ein übertaktetes Custom-Modell. Der Boost-Takt von 1.890 MHz ist also nicht zwangsläufig mit dem der Founders Edition der GeForce RTX 3080 mit 10 GB zu vergleichen. Dies gilt auch für das Power-Limit von 390 W. Wir gehen aktuell davon aus, dass NVIDIA für die GeForce RTX 3080 mit 12 GB eine TDP von 350 W ansetzt.

Nach dem Speicherausbau steigt auch der Preis

Eine Founders Edition der GeForce RTX 3080 mit 12 GB Grafikspeicher gibt es nicht. Die Boardpartner ASUS, Colorful, EVGA, Gainward, Galax, Gigabyte, INNO3D, Palit, PNY, Zotac und eben MSI werden entsprechende Modelle anbieten. Zum Preis können wir ebenfalls noch nichts sagen. Unter der Hand haben wir eine UVP von 1.200 US-Dollar genannt bekommen. Die Custom-Modelle werden ab 1.500 Euro erwartet. Eine GeForce RTX 3080 Ti mit ebenfalls 12 GB Grafikspeicher startete auf dem Papier bei 1.199 Euro

Von den ursprünglich mal vorgesehenen 719 Euro ist die GeForce RTX 3080 mit 10 GB Grafikspeicher schon weit entfernt, für die GeForce RTX 3080 mit 12 GB wird dies analog gelten.

Erste Benchmarks

Da wir den Treiber ein paar Minuten vor Start hatten, konnten wir ein paar Benchmarks machen:

UL 3DMark

Time Spy - Grafik

in Punkten
Mehr ist besser

UL 3DMark

Fire Strike Extreme - Grafik

in Punkten
Mehr ist besser

UL 3DMark

Port Royal

in Punkten
Mehr ist besser

Laut dieser ersten Benchmarks zeigt sich das zu erwartende Ergebnis. Die MSI GeForce RTX 3080 12G Suprim X ist ein wenig schneller als das gleiche Modell mit 10 GB aus selbem Hause und aufgrund des höheren TDP-Spielraums und Boost-Taktes auch schneller als eine GeForce RTX 3080 FE.

Ob man nun zu einer GeForce RTX 3080 mit 12 GB greifen oder auf das bisher bestehende Modell zurückgreifen sollte, wird letztendlich durch den Preis bestimmt. Hinsichtlich der Leistung werden die Unterschiede nicht groß sein.

Custom-Modelle ab 1.390 Euro

Inzwischen haben einige Hersteller ihre GeForce RTX 3080 mit 12 GB vorgestellt und auch eingepreist. So nennt ASUS für die TUF Gaming GeForce RTX 3080 12GB OC einen Preis von 1.519 Euro, die ROG Strix GeForce RTX 3080 12GB OC soll 1.639 Euro kosten.

Eine EVGA GeForce RTX 3080 12GB XC3 ULTRA GAMING soll 1.390 Euro kosten, die GeForce RTX 3080 12GB FTW3 ULTRA GAMING wird im eigenen Web-Shop für 1.440 Euro gelistet.

Der oben erwähnte GeForce 511.17 ist nur zur GeForce RTX 3080 mit 10 und 12 GB kompatibel. Für alle weiteren Modelle wird eine Version am 14. Januar erscheinen.