Das sind die Custom-Modelle der GeForce RTX 3060

Veröffentlicht am: von

geforcertx3060tiGestern kündigte NVIDIA die GeForce RTX 3060 für Ende Februar an. Der vorläufig kleinste Ampere-Desktop-Ableger zeichnet sich vor allem durch die 12 GB an Grafikspeicher aus, womit die Karte sogar mehr Speicher spendiert bekommen hat, als auf der GeForce RTX 3060 Ti, GeForce RTX 3070 und GeForce RTX 3080 vorhanden ist. Hier dürfte vor allem das Marketing eine Rolle gespielt haben.

Ob es eine Founders Edition der GeForce RTX 3060 geben wird, ist noch nicht bekannt. Die Partner von NVIDIA haben allerdings schon zahlreiche Custom-Modelle vorgestellt, die wir hier einmal präsentieren wollen. Technische Daten nennen die meisten Hersteller noch nicht. An den 3.584 FP32- und 1.792 INT32-Recheneinheiten sowie den 28 RT Cores und 112 Tensor Cores wird sich jedoch ohnehin nichts tun.

Schon anders könnte dies bei den Taktraten aussehen: NVIDIA gibt einen Basistakt von 1.320 MHz an. Per Boost sollen mindestens 1.780 MHz erreicht werden. Hier werden wir sicherlich Modelle der GeForce RTX 3060 sehen, die höher als 1.800 und viellicht sogar höher als 1.900 MHz takten.

Gegenüberstellung der Karten
  RTX 3070 FE RTX 3060 TiRTX 3060
GPU Ampere (GA104) Ampere (GA104)Ampere (GA106)
Transistoren 17,4 Milliarden 17,4 Milliarden-
Fertigung 8 nm 8 nm-
Chipgröße 392,5 mm² 392,5 mm²-
FP32-ALUs 5.888 4.8643.584
INT32-ALUs 2.944 2.4321.792
SMs 46 3828
Tensor Cores 184 152112
RT Cores 46 3828
Basis-Takt 1.500 MHz 1.410 MHz1.320 MHz
Boost-Takt 1.730 MHz 1.665 MHz1.780 MHz
Speicherkapazität 8 GB 8 GB12 GB
Speichertyp GDDR6 GDDR6GDDR6
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit192 Bit
Speichertakt 1.725 MHz 1.750 MHz1.750 MHz
Speicherbandbreite 448 GB/s 448 GB/s336 GB/s
TDP 220 W 200 W170 W
Preis 499 Euro 399 Euro329 US-Dollar

Das Speicherinterface hat eine Breite von 192 Bit. Verbaut ist GDDR6-Speicher, der bei 1.750 MHz auf eine Speicherbandbeite von 336 GB/s kommen sollte. Ob die Hersteller hier ebenfalls eine Takterhöhung anstreben, ist eher unwahrscheinlich. Ob die 12 GB an Grafikspeicher ein Faktor sein werden, steht auf einem ganz anderen Blatt. NVIDIA wird in der Auslegung der GPU auf genügend Abstand zur GeForce RTX 3060 Ti geachtet haben.

Im ersten Halbjahr wird AMD mit den Radeon-RX-6700-Karten die RDNA-2-Gegenstücke zu NVIDIAs kleineren Modellen vorstellen. Aber kommen wir nun zu den Herstellermodellen:

ASUS

ASUS GeForce RTX 3060 Dual

» zur Galerie

ASUS ROG Strix GeForce RTX 3060

» zur Galerie

ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3060

» zur Galerie

EVGA

Bei EVGA wurden bisher die EVGA GeForce RTX 3060 12GB, EVGA GeForce RTX 3060 12GB XC und EVGA GeForce RTX 3060 12GB XC Black gezeigt, die aber allesamt identisch aussehen und sich nur im Takt unterscheiden dürften.

» zur Galerie

Gigabyte

Gigabyte GeForce RTX 3060 Eagle

» zur Galerie

Gigabyte GeForce RTX 3060 Gaming

» zur Galerie

Inno3D

Inno3D GeForce RTX 3060 Twin X2

» zur Galerie

Inno3D GeForce RTX 3060 iChill X3

» zur Galerie

MSI

MSI GeForce RTX 3060 Gaming X Trio

» zur Galerie

MSI GeForce RTX 3060 Ventus 2X

» zur Galerie

MSI GeForce RTX 3060 Ventus 3X

» zur Galerie

PNY

PNY GeForce RTX 3060 Uprising Dual

» zur Galerie

PNY GeForce RTX 3060 XLR8

» zur Galerie

ZOTAC

ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 AMP White Edition

» zur Galerie

ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 TwinEdge

» zur Galerie