> > > > ATI korrigiert Zahlen für das 4. Quartal 2005

ATI korrigiert Zahlen für das 4. Quartal 2005

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.ati.de]ATI[/url] hat gestern seine Prognosen für das 4. Quartal 2005 nach unten korrigiert. Demnach rechnet man im letzten Quartal des Jahres mit einem Nettoverlust von 104 Millionen Dollar. ATI erwartet nun für das vierte Quartal Umsätze in Höhe von 465 bis 480 Millionen Dollar im Vergleich zu den am 23. Juni 2005 verkündeten Erwartungen in Höhe von 550 bis 580 Millionen Dollar. Der Bruttogewinn in Prozent für dieses Quartal wird im einstelligen Bereich erwartet, der eine Inventarabschreibung enthält, die sich erwartungsgemäß im Bereich zwischen 60 bis 70 Millionen Dollar bewegt. Betriebskosten, ausschließlich der Kosten für Börsen-basierenden Ausgleich, werden in Höhe von 143 bis 148 Millionen Dollar erwartet. Diese Summe liegt im vorhergesagten Bereich. Die Desktop-Produktreihe von ATI verfehlte sowohl die Stückzahl als auch den durchschnittlichen Verkaufspreis im Einzelhandel und in den Zusatzkarten- (oder Systemintegrator-) Kanälen. Alle anderen Produktreihen erfüllen voraussichtlich die Unternehmenserwartungen in Bezug auf Umsatz und Bruttogewinn.

„ Dies ist mit Sicherheit ein herausforderndes und enttäuschendes Quartal für ATI und wir bemühen uns, die betrieblichen Probleme zu lösen“, sagte David Orton, President und Chief Executive Officer von ATI Technologies. „Trotz unserer kurzzeitigen Schwierigkeiten sehen wir optimistisch in die Zukunft. Wir werden weiterhin den Betrieb im integrierten Geschäftszweig und im Unterhaltungsgeschäftszweig verbessern. Wir sind auch zuversichtlich, dass unsere nächste Desktop-Produkteinführung uns wieder an die Spitze der führenden Technologieanbieter im Bereich eigenständiger Grafiken hebt.“

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]