Qualcomm will bald neuen Treiber für die Adreno-GPU veröffentlichen

Veröffentlicht am: von

qualcomm-snapdragon-865Mit der Vorstellung der Adreno-650-GPU bzw. des dazugehörigen SoC Snapdragon 865 hat Qualcomm angekündigt auch regelmäßige Treiber-Updates anzubieten – ähnlich wie man dies von den Grafikkarten in PC-Systemen kennt. Die dazugehörige Initiative wird als Qualcomm Snapdragon Elite Gaming bezeichnet und soll die erste in dieser Form für eine mobile Plattform sein.

Qualcomm arbeitet hier mit Google und einigen Spieleentwicklern zusammen, um den Treiber bzw. die GPU anzupassen und entsprechende Optimierungen vorzunehmen. Dazu hat Google den Android GPU Inspector entwickelt. Dieser ermöglicht es den Entwicklern, die eigenen Spiele auf der Hardware zu analysieren. Dadurch wird es den Entwicklern möglich zu erkennen, welche Optimierungen vorgenommen werden können.

» zur Galerie

Qualcomm stellt Beta-Treiber zur Verfügung, die dann zunächst getestet werden können. Der Adreno Graphics Development Driver wird nur bestimmten Entwicklern zur Verfügung stehen. In der finalen Version wird der Treiber über den Google Play Store verteilt. Dies geschieht analog zu den Updates für die installierten Applikationen und setzt keinerlei Kenntnisse des Nutzers voraus. Im Zusammenspiel mit einem Pixel 4 XL spricht Qualcomm davon bis zu 40 % an Auslastung einzusparen bzw. die GPU um 40 % effektiver zu machen. Dies kann einerseits genutzt werden um Akkulaufzeit einzusparen oder aber ein Plus an Rechenleistung aus der Hardware herauszuholen.

Zunächst einmal sollen die Smartphones Pixel 4, Pixel 4 XL, Samsung Galaxy Note 10 und Samsung Galaxy S10 unterstützt werden. Weitere sollen später folgen. Wann der erste Treiber ausgeliefert wird, ist allerdings noch nicht bekannt.