ASRock startet im Juli mit Radeon RX Vega in Europa

Veröffentlicht am: von

asrock logoDie Ankündigung ASRock würde in Zukunft auch Grafikkarten mit AMD-GPU verkaufen, sorgte für etwas Bewegung im Markt. Kurz darauf wurde aber klargestellt, dass ASRock die Karten nicht in Europa verkaufen wird. Als Begründung gab man damals an, dass es bestimmte Verträge mit AMD gäbe und man sich vorerst auf asiatischen und südamerikanischen Märkte konzentrieren werde.

Bei unserem Standbesuch zeigte man uns aber die Produktpalette der AMD-Karten und bestätigte auf Nachfrage, dass man ab dem Juli auch in Deutschland vertreten sein wird. Die Karten selbst kennen wir schon aus der ursprünglichen Meldung. Die Palette reicht hier von der Radeon RX 550, über die RX 560 und RX 570 bis hin zur Radeon RX 580. Bisher noch keine Anzeichen gab es für Karten mit Vega-GPU von ASRock.

» zur Galerie

Aber auch dies hat sich zur Computex 2018 geändert, denn auf dem Messestand gibt es eine Radeon RX Vega 56 von ASRock zu sehen, die allerdings dem Referenzdesign entspricht. Der Unterschied ist demnach einzig und alleine beim Aufkleber auf der Lüfternabe zu suchen. Es wird auch eine Radeon-RX-Vega-64-Variante geben.

Derzeit hat ASRock keinerlei Pläne ein eigenes Design der Radeon RX Vega auf den Markt zu bringen. Da es auch keine Neuheiten bei den Grafikkarten gibt, dürfte es für ASRock schwer werden sich bei der Vielzahl der vorhandenen Karten am Markt durchzusetzen.