ZOTACs externe Thunderbolt-3-Grafikbox heißt AMP Box

Veröffentlicht am: von

zotac amp boxExterne Notebook-Grafikkarten sind eindeutig im Kommen. Dass auch ZOTAC mit auf den Zug aufspringen und in Konkurrenz zur Aorus GTX 1070 Gaming Box oder zur ASUS ROG XG Station 2 treten würde, das wissen wir schon seit einigen Monaten. Bereits zu Beginn des Jahres zeigte man im Rahmen der CES 2017 einen ersten Prototypen, um ihn später auf der Gamescom in leicht abgeänderter Form noch einmal als Vorschau zu präsentieren. Nun hat ZOTAC seinen externen Grafikbeschleuniger offiziell gemacht.

Demnach wird es gleich zwei verschiedene Modelle geben, die in der neuen AMP-Box-Familie einsortiert werden. Während die ZOTAC AMP Box Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 228 mm aufnehmen kann, bringt die kleinere ZOTAC AMP Box Mini lediglich 3D-Beschleuniger mit einer Gesamtlänge von 200 mm unter. In beiden fällen können Dual-Slot-Karten verbaut werden. Unterschiede gibt es außerdem bei Kühlung und Stromversorgung, denn bei der größeren Box erlaubt ZOTAC Pixel-Beschleuniger mit einer TDP von bis zu 250 W, während die kompaktere Variante maximal 150 W erlaubt. Mit Energie versorgt werden die Geräte von einem 450-W- bzw. 180-W-Netzteil. 

Intern angebunden werden die Grafikkarten per PCI-Express 3.0 und jeweils vier Lanes. Alternativ können die Boxen zur Integration schneller Speichermedien genutzt werden und PCI-Express-SSDs mit NVMe aufnehmen. Je nach verwendeter Hardware spricht ZOTAC von Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von etwa 2,5 bzw. 1,4 GB/s.  

» zur Galerie

Mit dem Notebook oder Mini-PC verbunden werden die AMP-Boxen natürlich per Thunderbolt 3, was theoretisch eine maximale Datenübertragungsrate von 40 GBit/s ermöglicht. Ansonsten bieten beide Modelle bis zu vier USB-3.1-Schnittstellen, die teilweise auch ein schnelles Aufladen des Smartphone- oder Tablet-Akkus versprechen. Eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle gibt es jedoch nicht – dafür aber das schicke Spectra-Beleuchtungssystem.

Während die normale ZOTAC AMP Box auf einen vertikalen Aufbau setzt und es auf Abmessungen von 271 x 146 x 257,3 mm bringt, wird die Grafikkarte in der ZOTAC AMP Box Mini vertikal verbaut. Die Abmessungen belaufen sich hier auf etwas kompaktere 183 x 230 x 99 mm (L x B x H). 

Beide Boxen sollen in Kürze erhältlich sein – Preisinformationen liegen uns derzeit noch nicht vor. Die Grafikkarten aber wird man separat erwerben müssen.