NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti soll am 26. Oktober erscheinen

Veröffentlicht am: von

nvidia

Aus Skandinavien kommt offenbar die Bestätigung für den Erscheinungstermin der GeForce GTX 1070 Ti sowie für die technischen Daten. Wie Nordic Hardware aus Branchenkreisen erfahren haben will, wird NVIDIA das Gegenstück zur Radeon RX Vega 56 am 26. Oktober offiziell vorstellen. Ob dies auch bedeutet, dass die Karte ab diesem Zeitpunkt im Handel sein wird, bleibt allerdings offen.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1070 Ti sind weitestgehend bekannt. Daher dürfte die offizielle Vorstellung keine große Überraschung mehr liefern. Klar dürfte sein, dass NVIDIA auf die GP104-GPU setzt. Diese wird in 16 nm gefertigt, kommt auf 7,2 Milliarden Transistoren und wird auch schon bei der GeForce GTX 1070 und GTX 1080 eingesetzt. 8 GB an GDDR5-Speicher und ein 256 Bit breites Speicher-Interface sollten ebenfalls gesetzt sein. Die Anzahl der Shader-Einheiten liegt recht dicht an der GeForce GTX 1080, 2.432 sollen es sein. Dementsprechend kann von 152 Textur-Einheiten ausgegangen werden. Die Anzahl der ROPs ist an das Speichter-Interface gekoppelt und liegt bei 64. Die Thermal Design Power soll bei 180 W liegen.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1070 Ti in der Übersicht
Modell: GeFore GTX 1070 GeForce GTX 1070 Ti GeForce GTX 1080
Straßenpreis: ab 390 Euro - ab 480 Euro
Technische Daten
GPU: GP104 GP104 GP104
Fertigung: 16 nm 16 nm 16 nm
Transistoren: 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden 7,2 Milliarden
GPU-Takt (Basis): 1.506 MHz 1.607 MHz 1.607 MHz
GPU-Takt (Boost): 1.683 MHz 1.683 MHz 1.733 MHz

Speichertakt:

2.000 MHz 2.000 MHz 2.500 MHz
Speichertyp: GDDR5 GDDR5 GDDR5X
Speichergröße: 8 GB 8 GB 8 GB
Speicher-Interface: 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Bandbreite: 256 GB/s 256 GB/s 320 GB/s
DirectX-Version: 12 12 12
Shader-Einheiten: 1.920 2.432 2.560
Textur-Einheiten: 120 152 160
ROPs: 64 64 64
Typische Boardpower: 150 W 180 W 180 W
SLI/CrossFire SLI SLI SLI

Die Partner von NVIDIA sollen bereits an den Custom-Designs arbeiten. Dies dürfte auch nicht besonders schwierig sein. Denn wer bereits eine GeForce GTX 1070 und GTX 1080 anbietet, für den ist die Umstellung auf eine GeForce GTX 1070 Ti nicht sonderlich kompliziert. Selbst das Layout dürfte sich nicht großartig ändern.

Ob sich die GeForce GTX 1070 Ti preislich eher an der GeForce GTX 1080 oder der GTX 1070 orientiert, ist wohl noch die letzte offene Frage.