KFA2 stellt vier Grafikkarten auf Basis der GeForce GTX 1080 und 1070 vor

Veröffentlicht am: von

kfa2 2015Bevor es auf dem KFA2-Stand auf der Computex 2016 aufgrund von Overclocking-Contests und anderen Shows so richtig zur Sache ging, haben wir uns vier spannende, neue Grafikkarten von KFA2 angeschaut. Einerseits möchte KFA2 die neuen Pascal-GPUs auf ihrem Custom-PCB anbieten, wobei es eine Version mit der GeForce-GTX-1080- und eine Version mit der schwächeren GeForce-GTX-1070-GPU geben wird. Auf beiden Karten wird die GP104-Grafikeinheit von acht Phasen mit Strom versorgt. Deren zugeordneten MOSFETs hingegen erhalten ihren Strom-Input von jeweils einem 8-Pin- und 6-Pin-PCIe-Stromnanschluss, sodass beide Karten Luft bis 300 Watt haben.

KFA2 nimmt dabei von den Referenz-Taktraten einen Abstand und übertaktet beide Karten stark. Allerdings sind die finalen Frequenzen noch nicht bekannt. Bei der Belüftung fällt auf, dass KFA2 bei der GeForce GTX 1080 EX OC auf zwei 100-mm-Lüfter setzt, wohingegen es beim GTX-1070-Modell drei 90-mm-Lüfter sind. Damit auch die Optik stimmig ist, hat KFA2 zudem einige RGB-LEDs auf den Grafikkarten unterbringen können.

KFA2 GeForce GTX 1070/1080 Hall of Fame

Falls die beiden oben genannten Karten nicht ausreichen und sich jemand zusätzlich vom dem weißen Custom-PCB beeindruckt zeigt, hat das Unternehmen auch wieder HOF-Editionen im Angebot. Auch hier wird zwischen einer GTX-1080- und GTX-1070-Version unterschieden, auch wenn der Aufbau beider Grafikbeschleuniger sehr ähnlich sind. So wird in beiden Fällen die GP104-GPU von zwölf Phasen betreut, deren MOSFETs selbst von zwei 8-Pin-PCIe-Stromanschlüssen befeuert werden. Somit wird das Overclocking-Fenster dank einer maximalen Stromversorgung mit 375 Watt weiter gepusht.

Während über das GTX-1070-Modell noch nicht viel bekannt ist, steht beim größeren GTX-1080-Modell fest, dass dessen GPU vom Werk aus bis an der 2-GHz-Grenze arbeiten soll, wenn der Turbo-Button an der Slotblende betätigt und somit das OC-Profil beziehungsweise das zweite BIOS aktiviert wird. Auch das GTX-1070-Modell wird den Turbo-Button haben, sodass auch diese Karte mit weit übertakteten Frequenzen an ihre Arbeit gehen wird. KFA2 setzt auf ein Triple-FAN-Design, das für eine derartige Overclocking-Grafikkarte als eine gute Entscheidung bezeichnet werden kann.