789 Euro: Erste Händler listen GeForce GTX 1080

Veröffentlicht am: von

geforce gtx 1080Sie war das Highlight der vergangenen Woche: NVIDIAs brandneue GeForce GTX 1080. Die taufrische High-End-Grafikkarte ist dank der neuen Pascal-Architektur, vielen neuer Technologien und eines 8 GB großen Videospeichers der derzeit schnellste 3D-Beschleuniger auf Single-GPU-Basis. Der Vorsprung zur älteren GeForce GTX 980 Ti beträgt je nach Benchmark zwischen 5 und 30 %. Im Schnitt liegt das Leistungsplus bei etwa 20 bis 25 %, wie unsere Benchmarks pünktlich zum NDA-Fall am vergangenen Dienstag gezeigt hatten. Das Leistungsplus lässt sich NVIDIA aber auch teuer bezahlen. Stolze 699 US-Dollar wird die Founders Edition kosten. In Euro umgerechnet sollen es sogar satte 789 Euro werden.

Zu diesem Preis haben auch die ersten Händler den neuen 3D-Beschleuniger aufgenommen. In unserem Preisvergleich wird die NVIDIA GeForce GTX 1080 nun zu diesem Preis gelistet. Zwar werden schon einige Modelle von MSI, ZOTAC, Gigabyte und Co. aufgeführt, sie entsprechen allerdings noch allesamt der Founders Edition und damit dem neuen Referenzdesign. Erste Boardpartnerkarten dürften wohl erst zur Computex 2016, welche Anfang Juni in Taipei ihre Pforten öffnen wird, gezeigt werden – vereinzelt hat es schon Teaser-Bilder und Leaks gegeben. Verfügbar ist die Founders Edition der GeForce GTX 1080 allerdings noch nicht. Laut NVIDIA sollen die ersten Modelle auch erst ab dem 27. Mai ausgeliefert werden. Ob dies dann auch in ausreichenden Stückzahlen im Hinblick auf den neuen Speicher und die fortschrittlichere Speichertechnologie der Fall sein wird, bleibt abzuwarten.

NVIDIA GeForce GTX 1080
NVIDIA GeForce GTX 1080

Der Preis für die älteren Maxwell-Grafikkarten ist derweil schon etwas gefallen. Musste man für eine NVIDIA GeForce GTX 980 Ti vor wenigen Tagen noch etwa 620 Euro bezahlen, gibt es das einstigte GM200-Flaggschiff inzwischen schon für unter 600 Euro. Unser Preisvergleich listet die Karte derzeit zu Preisen ab etwa 596 Euro. In unserem Marktplatz wurden gebrauchte Karten sogar schon für deutlich unter 500 Euro angeboten. Die abgespeckte Non-Ti-Version mit GM204-Chip ist hingegen schon für rund 479 Euro zu haben. Ebenfalls leicht im Preis gefallen sind die Modelle der Konkurrenz. AMDs Radeon R9 Fury X kostet in diesen Stunden etwa 578 Euro, eine AMD Radeon R9 Fury nicht mehr ganz 430 Euro.

Weitere Preisanpassungen dürften mit Verfügbarkeit der NVIDIA GeForce GTX 1080, aber auch der GeForce GTX 1070 vorgenommen werden. Zudem soll auch AMD bald seine ersten Polaris-Grafikkarten vorstellen.

Die technischen Daten der GeForce GTX 1080 im Überblick
Modell NVIDIA GeForce GTX 1080 AMD Radeon R9 Fury X NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
Straßenpreis 789 Euro  ab 578 Euro ab 596 Euro
Homepage www.nvidia.de www.amd.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GP104 Fiji XT GM200
Fertigung 16 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 7,2 Milliarden 8,9 Milliarden 8 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.607 MHz - 1.000 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 1.733 MHz 1.050 MHz 1.075 MHz
Speichertakt 1.250 MHz 500 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR5X HBM GDDR5
Speichergröße 8 GB 4 GB 6 GB
Speicherinterface 256 Bit 4.096 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 320 GB/s 512,0 GB/Sek. 336,6 GB/s
DirectX-Version 12 12 12
Shadereinheiten 2.560 4.096 2.816
Textureinheiten 160 256 176
ROPs 64 64 96
Typische Boardpower 180 W 275 W 250 W
SLI/CrossFire SLI CrossFire SLI