> > > > AMD führt heimlich die Radeon R9 370X ein (Update)

AMD führt heimlich die Radeon R9 370X ein (Update)

Veröffentlicht am: von

sapphireNeben der Radeon R9 Nano als besonders kompakte High-End-Grafikkarte hat AMD heute offenbar auch noch eine weitere Grafikkarte vorgestellt. Auch wenn von einer Radeon R9 370X bereits seit Wochen die Rede war, offiziell vorgestellt wurde sie bisher nicht und auch jetzt beschränkt sich das Marketing auf die Neuvorstellungen der Partner. Als einer der ersten Hersteller hat nun Sapphire die Vapor-X Radeon R9 370X vorgestellt.

Die Radeon R9 370X verwendet die Trinidad-GPU mit 1.280 Shadereinheiten, 80 Textureinheiten, 32 ROPS und ein 256 Bit breites Speicherinterface. Natürlich ist auch dies ein alter Bekannter, den wir bisher als Pitcairn kennen. AMD lässt seinen Partner dabei offenbar die Wahl, ob sie die Karte mit 2 oder 4 GB Grafikspeicher ausstatten wollen. Da wir keine offiziellen Taktraten der Karte kennen, können wir nur die der Modelle von Sapphire weitergeben. Dabei erreichen die Karten einen GPU-Takt von 1.200 MHz und lassen den Speicher mit 1.400 MHz arbeiten. Dies resultiert in einer Speicherbandbreite von 179 GB pro Sekunde. Die zusätzliche Stromversorgung erfolgt über zwei 6-Pin-Anschlüsse, so dass die Karte zusammen mit dem PCI-Express-Steckplatze theoretisch bis zu 225 W aufnehmen kann. An Display-Ausgängen werden zweimal Dual-Link-DVI und jeweils einmal HDMI 1.4 und DisplayPort 1.2a angeboten.

Wie gesagt: Derzeit fehlt es uns noch an weiteren Angaben zur Radeon R9 370X. Sie dürfte als Gegenspieler zur GeForce GTX 950 und 960 vorgesehen sein. Die Radeon R7 370 ist dazu zu langsam und mit der Radeon R9 380 scheint sich AMD nicht in der richtigen Art und Weise positioniert zu haben. Mit der Radeon R9 370X wechselt AMD in der 370-Serie auch vom R7- auf das R9-Namensschema, was sicherlich für Verwirrung sorgen wird. Derzeit ist weder ein Termin für die Verfügbarkeit, noch ein Preis für die Karten bekannt.

Wir haben bei AMD angefragt, was es mit der heimlichen Einführung der Radeon R9 370X auf sich hat oder ob Sapphire hier ein Fehler unterlaufen ist. Eine echte Überraschung wäre die Einführung dieser Karte nicht. Allerdings nähern wir uns auch wieder dem unübersichtlichen Produktportfolio an, das man eigentlich ablegen wollte. Derzeit hat man mit der Radeon R7 360, R7 370, R9 370X, R9 380, R9 390 und R9 390 wieder sechs Karten für die Mitteklasse bis zum High-End-Segment im Angebot – die Fury-Serie und Radeon R9 Nano noch nicht mitgezählt.

Update:

Inzwischen haben wir eine Reaktion von AMD erhalten, welche die stille Einführung der Radeon R9 370X erklären kann. Laut Robert Hallock, Head of Global Marketing bei AMD, handelt es sich bei der Grafikkarte um ein Modell, dass ausschließlich für den chinesischen Markt vorgesehen ist. Ob dies für alle vermutlich noch kommenden Varianten der Radeon R9 370X gilt oder nur für die von Sapphire, ist derzeit nicht bekannt.

Social Links

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar80622_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
Köln
Flottillenadmiral
Beiträge: 5369
Hat schon über ein Jahr gedauert, bis die 5770er in die Preisregion kamen. Im Frühjahr 2011, wo die Preise gerade so richtig weit unten waren, habe ich für 2 Freunde günstige Systeme gebaut.
Da hat die zu dem Zeitpunkt günstigste 5770 (von Powercolor) 112€ und ein paar Gequetschte gekostet und die Sapphire Vapor X nen 10er mehr.
#21
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1013
Zitat Chasaai;23810249
aber der grund warum die 7870 mithalten kann is ein andere, es tut sich rein gar nichts auf dem gpu markt. die produktion bekommen nvidia und amd sowieso nicht auf die kette da die rein gar nichts produzieren. die lassen produzieren und die fertiger, glofo und tsmc bekommen es nicht auf die kette.


Das ist nicht korrekt.
Nvidia und AMD haben beide rein aus Kostengründen den 20nm-Knoten ausgelassen und dann angeblich Probleme bei TSMC vorgeschützt.
Nur hatten andere kein Problem riesige Mengen (Apple, Qualcomm) oder riesige Chips (Sun) herstellen zu lassen.
Nein, es wurde einfach nur eine Sparrunde eingelegt, bei AMD aus schierer (Finanz-)Not, bei Nvidia aus Gründen, die sich jeder selbst aussuchen mag, ich im um 60% gestiegenen Gewinn verorten würde...
#22
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
20nm bringt einfach beim energieverbrauch nichts, deswegen würde der Node bei GPUs ausgelassen.
#23
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1696
Zitat Chasaai;23810249
man wird sehen wie sich der 16nm prozess macht, ob es dann endlich mal wieder neue gpus gibt und ein wenig mehr leistung, ich befürchte aber durch die etablierten preise, siehe fury x und 980ti, werden die sich die neune 16nm gpus erstmal fürstlich bezahlen lassen und wieder mit 30% mehrleistung kommen um den 16nm prozess maximal auszumelken, wer weiß ob der nächste schritt klappt

Was glaubst Du denn? Es gibt am Consumer dGPU-Markt zwei Konkurrenten, die wissen von einander genug um abschätzen zu können wo der andere sein Produkt positioniert und stellen sich darauf ein.
Und sie werden beim Schritt auf den 14/16nm Node sicher keine 100% Leistungssteigerung bringen, sie werden zuerst einmal "kleinere" Chips mit etwas mehr Recheneinheiten als die aktuellen Top-Modelle bringen weil sie ja nicht gleich wieder Chipmonster (von der Größe her) fertigen lassen wollen.
30% Leistungssteigerung zur einer aktuellen Generation empfinde ich persönlich aber nicht als wenig

Man muss aber auch nicht jede Generation kaufen, ganz einfach, habe ich noch nie gemacht und werde ich in Zukunft auch nicht machen
#24
customavatars/avatar206123_1.gif
Registriert seit: 14.05.2014
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1909
Angeblich kommt die nur in China auf den Markt. Wie auch immer, ich finds frech. Das ist eine 7870 mit ein bisschen Blingbling an der Karosserie und etwas mehr Drehzahl. Die unterstützt nicht mal DX12. 4 GB sind bei der recht überhin, da die GPU nicht die Leistung für entsprechende Auflösungen hat. Augenwischerei.

Und bitte nicht mit der 7870 Boost Edition verwechseln, das war bereits eine neuere GPU als dieses Museumsstück hier.
#25
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17860
Die 7870 Boost hatte nen Tahiti Chip der nix anderes ist als nen [fast] doppelter Pitcairn...
#26
customavatars/avatar206123_1.gif
Registriert seit: 14.05.2014
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1909
Ja, Fiji ist auch nur ein doppelter Tonga.
#27
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17860
Uhm, nein... Oder hast du HBM verpasst? :wink:
#28
customavatars/avatar206123_1.gif
Registriert seit: 14.05.2014
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1909
Die GPU, nicht der Speicher.
#29
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
anywhere
Oberbootsmann
Beiträge: 829
Zitat Knoddle;23809652
Pitcairn und 4GB VRAM.
Das ist eine interessante Kombination je nach Taktrate der GPU und des Ram.


Die 7870(370X) als auch 7850(370) gab es schon mal als 4GB -Editionen um ca. 180 euro:)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Amd hat aber auch keinen Grund zu handeln, für 135-150euro gibts: 270, 370 und 270X

Die 950 ist ja so eigentlich keine Konkurrenz wo der Einstieg bei 160 euro beginnt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]