> > > > GCN-Architektur soll komplette DirectX-12-Featurelevel beherrschen

GCN-Architektur soll komplette DirectX-12-Featurelevel beherrschen

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013Heute erst veröffentlichte NVIDIA im Rahmen der Vorstellung der GeForce GTX 980 Ti detaillierte Informationen zur Unterstützung von DirectX 12 durch die eigenen Grafikkarten. Demnach werden nur Grafikkarten mit GPU der zweiten "Maxwell"-Generation in der Lage sein, das komplette Featurelevel von DirectX 12 zu unterstützen. Noch recht schwammig ist das Bild bei AMD, auch wenn hier seit Einführung der "Graphics Core Next"-Architektur von einer vollständigen Kompatibilität gesprochen wird.

Nun ist eine Tabelle aufgetaucht, die eine Aufstellung aktueller GPUs von AMD, NVIDIA und Intel zeigt und sie mit den verschiedenen Funktionen von DirectX 12 verknüpft. Demnach sollen alle drei Ausbaustufen der GCN-Architektur vollständig kompatibel sein. Sollte die Aufstellung zutreffen, wäre dies in Hinblick auf die Ausführung des Designs eine Überraschung und würde eine große Weitsicht seitens AMD nahelegen. Allerdings ist fraglich, in wie weit Microsoft vor einigen Jahren bereits wusste, welche Anforderungen auf Seiten der Hardware gestellt werden.

Aufstellung der DirectX-12-Kompatibilität
Aufstellung der DirectX-12-Kompatibilität

Folgende Grafikkarten wären demnach zu allen bisher veröffentlichten Funktionen von DirectX 12 kompatibel:

  • AMD Radeon R9 Series graphics
  • AMD Radeon R7 Series graphics
  • AMD Radeon R5 240 graphics
  • AMD Radeon HD 8000 Series graphics for OEM systems (HD 8570 and up)
  • AMD Radeon HD 8000M Series graphics for notebooks
  • AMD Radeon HD 7000 Series graphics (HD 7730 and up)
  • AMD Radeon HD 7000M Series graphics for notebooks (HD 7730M and up)
  • AMD A4/A6/A8/A10-7000 Series APUs (codenamed “Kaveri”)
  • AMD A6/A8/A10 PRO-7000 Series APUs (codenamed “Kaveri”)
  • AMD E1/A4/A10 Micro-6000 Series APUs (codenamed “Mullins”)
  • AMD E1/E2/A4/A6/A8-6000 Series APUs (codenamed “Beema”)

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5815
Zitat Oromis;23537758
... Jeder der vorhat sich in 2 Monaten Windows 10 zuzulegen der wird sich von Kepler, Maxwell und teilweise auch Maxwell v2 (denn das unterstützt DX12 ja auch nur größtenteils) distanzieren.


Warum?
Nur weil AMD das volle Featureset von DX12 können soll heißt das noch lange nicht daß nV oder Intel GPUs nicht mehr unter Win 10 / DX12 funktionieren oder gar langsamer sind. Es bleibt erst einmal abzuwarten was diese Features tatsächlich leisten (optisch und performancetechnisch) und wie / ob diese in kommenden DX12 Titeln eingesetzt werden.

Zitat Morrich;23537876
...
Da könnte meine etwas betagte Mittelklasse Maschine ja direkt nen zweiten Frühling erleben. Ich bin und bleibe gespannt.

Ich finde es auch gut daß ältere Hardware DX12 unterstützt, auch wenn oft nur teilweise. Zu optimistisch würde ich jedoch nicht werden, DX12 macht aus einer älteren und / oder Mittelklasse Karte keine Performance / High End Karte.

Wie schon erwähnt wird es im Endeffekt von der Software abhängen was für DX12 Features wie eingesetzt werden und wie die unterschiedlichen Karten damit dann performen.
#12
customavatars/avatar18794_1.gif
Registriert seit: 01.02.2005
nähe Göppingen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1583
Woher kommt diese Tabelle denn?
Eine Google Reverse Image Search ergibt, dass diese schon Ende März in einem Forum aufgetaucht ist: http://www.overclock.net/t/1548861/toms-amd-details-asynchronous-shaders-in-directx-12-promises-performance-gains/10#post_23737593
Vermutlich ist das Teil noch älter...
#13
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Bootsmann
Beiträge: 681
Zitat [HOT];23537671
DX12 läuft auf der XBone komplett, was hat XBOne? GCN1.0, oh überraschung. Wie kommt das bloss, dass DX12 komplett auf GCN-Featureset basiert...

hört sich für mich sehr plausibel an :)

da amd ja sehr lange an mantle gearbeitet hat wird die architektur ja schon ansatzweise darauf ausgelegt sein.
evtl sind diverse teile eh programmierbar bzw teilweise "emuliert", jetzt müsste meine r290 nur noch leiser sein -.- und das drecks startmenu gehe auch wenn eine anwendung offen ist unter windows 10 ^^.

heros of the storm, witcher 3, wow starcraft heartstone etc.. läuft schon seit 3 builds problemlos
#14
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Ist überhaupt ein Featurelevel Tier 3 spezifiziert? Die Tabelle kommt mir auch wie ein alter Bekannter vor, ich glaube nicht, dass die aus einer seriösen Quelle stammt.
#15
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6258
Zitat waro245;23539131
Ist überhaupt ein Featurelevel Tier 3 spezifiziert?

Natürlich.

https://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/dn899127%28v=vs.85%29.aspx
#16
customavatars/avatar209656_1.gif
Registriert seit: 25.08.2014

Bootsmann
Beiträge: 733
Da könnte AMD in der nahen Zukunft einen Vorteil haben, wenn die Spiele auf DX12 setzen.
Hoffe ich mal drauf
#17
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6696
http://www.computerbase.de/2015-06/directx-12-amd-radeon-feature-level-12-0-gcn/

Gerade auf Computerbase gelesen. Boah der Artikel hat Pfeffer und ne knallgrüne Brille! ^^

Aber was ist denn nun wahr?
#18
customavatars/avatar18794_1.gif
Registriert seit: 01.02.2005
nähe Göppingen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1583
Zitat NasaGTR;23549189
http://www.computerbase.de/2015-06/directx-12-amd-radeon-feature-level-12-0-gcn/

Gerade auf Computerbase gelesen. Boah der Artikel hat Pfeffer und ne knallgrüne Brille! ^^

Aber was ist denn nun wahr?


der Computerbase Artikel hat zumindest mal eine Quelle. Diese (uralte) Tabelle hier hat irgendjemand im Internet gepostet. Der Autor hier hat sich nichtmal 5 Minuten damit auseinandergesetzt herauszufinden woher diese kommt.

Zitat [HOT];23537671
DX12 läuft auf der XBone komplett, was hat XBOne? GCN1.0, oh überraschung. Wie kommt das bloss, dass DX12 komplett auf GCN-Featureset basiert...


So eindeutig ist das nicht. Im Internet gibt es dazu widersprüchliche Angaben. Die APU in der Xbox One hat eventuell sogar GCN 1.1
Ne Quelle zu der Aussage das DirectX12 "komplett" auf der Xbox One läuft wäre sicher interessant. Ich habe eher den Verdacht, dass diese Annahme auf Marketinggeschwätz beruht.
#19
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Der Artikel bei Computerbase ist darauf ausgelegt, erstmal größtmögliche Verwirrung zu stiften, indem in der Überschrift schonmal pauschal GCN steht.
Das Niveau dort ist ganz weit unten, da sollen lediglich Klicks erhascht werden , mehr steckt da nicht dahinter.
#20
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6258
Zitat NasaGTR;23549189
http://www.computerbase.de/2015-06/directx-12-amd-radeon-feature-level-12-0-gcn/

Gerade auf Computerbase gelesen. Boah der Artikel hat Pfeffer und ne knallgrüne Brille! ^^

Aber was ist denn nun wahr?

Okay, ich versuche mal ein bisschen Klarheit zu schaffen. Artikel wie auf CB sind völlig irreführend und sorgen nur für neues Fanboi Futter. Erkenntnisgewinn gleich null.

Fakt ist, dass irgendwie noch nichts Fakt ist. Im MSDN lässt sich zu den Feature Levels zu DirectX 12 jedenfalls noch nichts konkretes finden. Das maximal dort ausgeführte Feature Level ist nach wie vor 11_1. Da bleibt nur abzuwarten, bis Microsoft die DirectX 12 Dokumentation updatet. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Microsoft das Feature Level 12_1 nur wegen Nvidia eingeführt haben soll, damit die einige Nachteile in ihrer Architektur kompensieren können. Ob's stimmt, keine Ahnung. Letztendlich ist das aber auch nicht so wichtig. Entwickler werden sowieso auf den kleinsten gemeinsamen Nenner hin entwickeln. Bisher stehen ja auch lediglich zwei Features für 12_1 im Raum:

Conservative Rasterization
ROV (Rasterizer Ordered Views)

Das sind allerdings keine völlig neuen Sachen, sondern waren schon für DirectX 11 geplant, genauer gesagt Direct3D 11.3. AMD unterstützt Conservative Rasterization mindestens seit GCN Generation 3 (Tonga). Bzw unterstützt man sogar Fast Conservative Rasterization. Ob ältere GCN Generationen Conservative Rasterization unterstützen, da bin ich mir im Moment nicht sicher. ROV wiederum hilft dabei, OIT (Order Independent Transparency) zu ermöglichen. Das ist das eigentliche Feature. GCN unterstützt OIT auch schon seit längerem.

Also nicht verrückt machen lassen. Wird eh alles nur halb so heiss gegessen wie es gekocht wird. ;) GCN unterstützt alles, was DirectX 12 benötigt. Selbst falls man nicht explizit Feature Level 12_1 unterstützen sollte. Wichtiger für AMD ist, dass man Tier 3 Resource Binding unterstützt. Denn daran hängen die grundsätzlichen Fähigkeiten der Architektur und die Möglichkeiten der Entwickler. Einfache Rechnung, die Resourcen, die die GPU nicht mehr managen kann, müssen auf die CPU ausgelagert werden, was wiederum Performance kostet. Und das ist auch ein Vorteil von AMD gegenüber Nvidia, die nur Tier 2 Resource Binding unterstützen. Einzelne Features hingegen sind mitunter vernachlässigbar oder notfalls auch über die jeweilige Engine zu lösen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]