> > > > NVIDIA GeForce GTX 960 kommt vermutlich im Januar (Update)

NVIDIA GeForce GTX 960 kommt vermutlich im Januar (Update)

Veröffentlicht am: von

NVIDIA-Geforce-LogoMit der GeForce GTX 980 und GTX 970 schickte NVIDIA vor wenigen Wochen die ersten beiden Modelle seiner GeForce-900-Familie ins Rennen. Dass sich der Serie über kurz oder lang weitere Ableger anschließen werden, ist kein Geheimnis. Schon länger kursieren Gerüchte eines möglichen Nachfolgers der GeForce GTX 760 im Netz. Die schwedischen Kollegen von sweclockers.com wollen nun erfahren haben, dass der Start der GeForce GTX 960 schon im Januar vollzogen werden soll. Die Presse soll dabei im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas über den neuen 3D-Beschleuniger informiert werden. Die CES 2015 findet in knapp vier Wochen, vom 6. bis 9. Januar, statt. Wenig später soll der Grafikbeschleuniger dann der breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Nähere Details werden allerdings nicht genannt.

Auch die Eckdaten der GeForce GTX 960 bleiben weiter unter Verschluss. Als sicher aber gilt laut sweclockers.com ein 2.048 MB großer GDDR5-Videospeicher, welcher über ein 128 Bit breites Interface anbinden soll. Während die bisherigen "Maxwell"-Ableger der GeForce-GTX-900-Reihe mit dem GM204-Chip bestückt sind, soll die GeForce GTX 960 auf dem kleineren GM206-Chip aufbauen. Als möglichen Preis nennt sweclockers.com eine Spanne von 249 bis 299 US-Dollar. Zuletzt ging man allerdings von der doppelten Speichermenge mit einem 256 Bit breiten Datenbus aus und sprach von Taktraten von etwa 993 bis 1.050 MHz beim Grafikprozessor. Vermutlich dürfte die Karte wie die GeForce GTX 970M über zehn SMM-Blöcke und damit über 1.280 Shadereinheiten verfügen. Ob es auch einen größeren "Ti"-Ableger geben wird, ist weiterhin unklar.

Wir werden auch in diesem Jahr wieder live von der CES 2015 berichten und für unsere Leser die Augen und Ohren offen halten.

NVIDIA GeForce GTX 770
Die NVIDIA GeForce GTX 770 soll im Januar einen Nachfolger bekommen.

 

Mögliche Eckdaten der NVIDIA GeForce GTX 960
ModellGeForce GTX 980GeForce GTX 970GeForce GTX 960
Straßenpreis ab 499 Euro  ab 299 Euro nicht verfügbar 
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU Maxwell (GM204) Maxwell (GM204) Maxwell (GM204 o. GM206)
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden 5,2 Milliarden (?)
GPU-Takt (Base Clock) 1.126 MHz 1.050 MHz 993 MHz (?)
GPU-Takt (Boost Clock) 1.216 MHz 1.178 MHz 1.050 MHz (?)
Speichertakt 1.753 MHz 1.753 MHz 1.502 MHz (?)
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 4.096 MB 4.096 MB 2.048 o. 4.096 MB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 128 o. 256 Bit
Speicherbandbreite 224,0 GB/Sek. 224,0 GB/Sek. ?
Shadereinheiten 2.048 1.664 ?
Textur Units 128 104 ?
ROPs 64 64 ?
TDP 165 Watt 145 Watt ?

Update: Die NVIDIA GeForce GTX 960 könnte am 22. Januar offiziell vorgestellt werden, wie man bei Videocardz.com nun berichtet. Informationen zu den Eckdaten fehlen allerdings noch immer.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (41)

#32
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8377
Zitat fdsonne;22949322
Auch wenn die Masse rumgemeckert haben, scheinen sich die Modelle durchaus verbreitet zu haben.
Gab ja keine Alternative als Enthusiast. Vielleicht sieht es diesmal anders aus, AMD stellt ja zumindest Versuche an, etwas an den Treibern zu machen. Auch wenn ich die zahlreichen Einschränkungen des Omega Treibers schon wieder hochgradig lächerlich finde, vielleicht tut sich da ja generell noch was. Naja, Wunschdenken und so...
#33
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3599
Zitat fdsonne;22949647
@Stechpalme
sehe ich nicht unbedingt so, denn selbst die relativ günstigen 300€ einer 970er sind für die Masse des Marktes eigentlich noch viel zu viel. Da geht es eher im Bereich 100-150 oder bis 200€. Sprich es wäre eigentlich gerade für das Marketing förderlich, da Infos zu streuen ;) Um eben die Kunden bei Laune zu halten... Auch bietet sich ein Weihnachtsgeschäft dahingehend an. Vor allem, weil man ja die Möglichkeiten hat, sich auch "Geld" oder Gutscheine schenken zu lassen um dann zeitnah nach Weihnachten die begehrte Grafikkarte zu erstehen.


Das würde nur Sinn machen, wenn die GTX 960 auch im Januar breit verfügbar sein wird. Ist es das nicht, wäre es der falsche Weg. Denn die Idee ist, wer 200-250€ für eine Karte auszugeben bereit ist, legt vielleicht auch noch ein bisschen mehr drauf. Man verprellt sich so nur mögliche Kunden für die höherpreisigen Karten die mehr Marge bieten. Es macht auch kein Sinn alle Neuheiten so schnell als möglich anzupreisen und dann 2-3 Monate Leerlauf zu haben, das ist ebenfalls Fatal. Ich komme aus dem Marketing Bereich. Alles was zählt, ist Konzentration auf wenige Produkte und das man zu jeder Zeit irgendwas zu erzählen hat.
#34
Registriert seit: 19.12.2014
Mülheim
Matrose
Beiträge: 6
Hmm, schade, dass die Grafikkarten so teuer sind. Im Vergleich zu damals sind sie zwar billiger, aber mal eben 499 Euro ausgeben, geht leider nicht
#35
customavatars/avatar194099_1.gif
Registriert seit: 01.07.2013
A:\Vorarlberg\
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1287
Ach die 960 ist doch langweilig. Ich möchte mal mehr konkrete Infos zur 980 Ti und Titan II!
#36
Registriert seit: 21.12.2013
Süd Brandenburg
Obergefreiter
Beiträge: 77
ich finde die für mein itx system schon interessant
#37
Registriert seit: 18.12.2014
Wolfsburg
Gefreiter
Beiträge: 39
Bin ja mal gespannt wie die Karte von der Leistung im Vergleich zur GTX760 sich schlagen wird...

Evtl. eine alternative für ein Kollegen von mir.
#38
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2378
Ach 980Ti, Titan 2, wen interessiert das schon? Reine Minderheitengrafikchips. Es wird Zeit für die GTX 960M um die eklatante Lücke zwischen 860M und 970M zu füllen! :)
#39
customavatars/avatar60791_1.gif
Registriert seit: 25.03.2007
Schriesheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2747
Also ich bin sehr gespannt auf die GTX 960. :) Sehr effizient und doch mit ordentlich Power und preislich auch noch aktzeptabel. (Wenn sie wirklich für ca. 180€ auf den Markt kommt)
Wünschenswert wäre noch eine Karte, die sich zwischen GTX 750TI und GTX 960 platziert.

Für mich persönlich war die GTX 760 wegen des hohen Preises und des hohen Stromverbrauchs keine Option.
#40
Registriert seit: 11.04.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 503
Zitat W2K;22984046
Ach die 960 ist doch langweilig. Ich möchte mal mehr konkrete Infos zur 980 Ti und Titan II!


GTX 980 ist doch schon GM204 Vollausbau. Die 980Ti und Titan2 müssen also auf dem GM200 oder 210 basieren.

Ich spinn also mal:
GK104 28nm 3,54 Mrd Transistoren 1536Shader 294mm² +90% = GK110 28nm 7.1 Mrd Transistoren 2880Shader 561mm²
GM204 28nm 5,2 Mrd Transistoren 2048Shader 398mm² +50% = GM200 28nm 7.8 Mrd Transistoren 3.072Shader 597mm²

Ich vermute die zieren sich, weil Maxwell eigentlich in 20nm erscheinen sollte.
Der Big Maxwell legt auch nicht so eine große Schippe drauf wie sein Vorgänger.
War das von Anfang an so geplant oder ist das eine Verzweiflungstat, weil der 20nm Prozess nicht funktioniert?

nur mal laut gedacht

LG, Koopa
#41
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33011
Zitat Koopa;23008785
War das von Anfang an so geplant oder ist das eine Verzweiflungstat, weil der 20nm Prozess nicht funktioniert?

nur mal laut gedacht


Wenn du dir die Präsentation der TitanZ aus der Vergangenheit mal raussuchst, findest du eine Roadmap-Folie, die der CEO von NV seinerzeit an die Wand geworfen hat. Da sprach man bei Fermi auf Kepler von 3x mehr Performance pro Watt in Sachen DP Power und von Kepler auf Maxwell von ca 70% mehr Performance pro Watt in Sachen DP Power. -> ersteres ist eingetreten, letzteres wird sicher auch so passen!
Diese in etwa 70% passen wie Faust aufs Auge, wenn man sich die Leistungsfähigkeiten von GM204 + 50% nimmt und gegen die GK110 GPU stellt.

Sicher, DP Power ist für die Spieler idR uninteressant, keine Frage, aber die DP Power kommt ja nicht aus dem nichts. Keplers GK110 bietet ein SP/DP Powerformanceverhältnis von 3/1. Um 70% mehr DP Power zu erreichen bei gleichem Verbrauch müsste also der GM200/210 oder wie auch immer das Teil heißen wird bei 3072 ALUs landen und auf 2/1 für SP/DP setzen.
Macht man es anders und man bleibt bei 3/1, wären für ca. 70% mehr DP Power pro Watt schon knappe 4900 ALUs notwendig. (vorrausgesetzt der Takt bleibt ähnlich) Was dann mehr als eine Verdopplung zu GM204 wäre. -> machbar in 28nm? Glaube ich nicht... Die Chipgröße als solches ist soweit ich weis auch begrenzt bei um die 700mm².

Wenn für 3072 ALUs schon knappe 600mm² spekuliert werden, dann sind knappe 60% mehr ALUs wohl nicht drin in 28nm ;)

Für mich ist eher die Frage, wo geht die Reise hin? Pascal spekuliert man ja schon für 2016 Q2-4?
Das sind dann 1,5-2 Jahre... Nach den nunmehr knapp 2,x Jahren Kepler GK110 ne ziemlich kurze Zeit wie Maxwell GM200/210 halten muss. -> könnte also sein, dass der eher kleinere Schritt wirklich so gewollt ist/war ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]