Erste Benchmarks zur Radeon R9 390X aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Nachdem im Zusammenhang mit der AMD Radeon R9 390X bereits über die Verwendung der "Fiji"-GPU mit bis zu 4.096 Shadereinheiten spekuliert wurde und auch eine neue Speichertechnologie zum Einsatz kommen könnte, sind nun Benchmarks aufgetaucht, welche die Karte mit etwas Vorsprung vor der aktuell schnellsten Grafikkarte aus dem Hause NVIDIA sehen.

Im Forum vom Chiphell ist zumindest eine Grafik aufgetaucht, welche einen entsprechenden Vergleich anstellen soll. Darin wurden unterschiedliche Spiele, darunter auch solche wie Alien: Isolation, Assassins's Creed Unity, Call of Duty: Advanced Warfare und Dragon Age: Inquisision, die in Einstellungen von 2.560 x 1.440 Pixel bei 16xAF sowie den maximalen Settings und Anti-Aliasing-Modi wie 2xSSAA, 4xMSAA, SMAA und FXAA getestet wurden. Als Treiber wurde dabei der GeForce 344.75 von NVIDIA und der Catalyst 14.11.2 Beta von AMD verwendet. Als Prozessor kam ein Intel Core i7-4790 mit 3,6 GHz zum Einsatz.

Vermeintliche Benchmarks der AMD Radeon R9 390X
Vermeintliche Benchmarks der AMD Radeon R9 390X

Über alle Benchmarks kumuliert erreicht die als "Captain Jack" bezeichnete Karte einen Wert von 65,6 FPS. Eine GeForce GTX 980 erreicht 56,6 FPS, was einen Vorsprung von knapp 16 Prozent für das neue Modell von AMD bedeuten würde. Gegenüber der Konkurrenz aus eigenem Hause, der Radeon R9 290X sind es bei 50,1 FPS sogar 31 Prozent. Auch einige weitere Vergleichskarten sind in der Grafik enthalten, zu SLI- und CrossFire-Konfigurationen fehlt natürlich die echte Vergleichsbasis, da nur eine der neuen Karten für den Test zur Verfügung stand.

Ein besonderes Augenmerk soll auch auf einem möglichst niedrigen Verbrauch gelegen haben und so ist auch zu diesem Thema die passende Vergleichsgrafik vorhanden. Darin wird die Leistungsaufnahme im Durchschnitt über Spiele wie Arma 3, Battlefield 4, Ryse: Son of Rome und Watch Dogs aufgezeigt. Mit angegebenen 197 Watt bewegt sich die Radeon R9 390X demnach zwischen einer Radeon R9 280X und der GeForce GTX 770. Zumindest im Referenzdesign sparsamer soll eine GeForce GTX 980 sein, während die nicht gerade als Stromsparwunder bekannten Radeon R9 290X und R9 290 mit 279 bzw. 242 Watt deutlich mehr verbrauchen.

Vermeintliche Benchmarks der AMD Radeon R9 390X
Vermeintliche Benchmarks der AMD Radeon R9 390X

Neben der Frage nach der Authentizität der Benchmarks ist auch noch offen, um welche Karte es sich genau handelt. Natürlich liegt die Radeon R9 390X am nächsten, denn eine derartige Verbesserung in der Effizienz ist für eine mögliche Radeon R9 380X mit "Hawaii"-Vollausbau nicht zu erwarten. Sowohl aufgrund der Methodik, wie auch des wohl recht frühen Treibers sind die Benchmarks mit äußerster Vorsicht zu genießen. Derzeit deutet aber vieles darauf hin, dass wir bereits im Januar/Februar sowohl von AMD wie auch NVIDIA neue High-End-Modelle erwarten können.